Bauarbeiten auf der Altenberger Straße sind beendet
Nach Monaten freie Bahn

MÜNSTER-NIENBERGE -

Es hat lange gedauert. Aber jetzt rollt der Verkehr wieder.

Freitag, 08.03.2019, 04:30 Uhr aktualisiert: 08.03.2019, 18:00 Uhr
Aufatmen nach fünf Monaten: Die Altenberger Straße in Nienberge ist nach der langen Bauphase wieder normal befahrbar
Aufatmen nach fünf Monaten: Die Altenberger Straße in Nienberge ist nach der langen Bauphase wieder normal befahrbar Foto: hko

Es läuft wieder auf der Altenberger Straße in Nienberge. Alle Verkehrsteilnehmer dürften aufatmen: Beide Spuren der stark befahrenen Durchgangsstraße sind nach fünf Monaten Einschränkung „normal“ befahrbar. Die Baustellen-Absperrungen wurden entfernt. Anwohner und Geschäftsleute sind froh darüber, dass der Verkehr wieder rollt und nicht mehr hauptsächlich vor ihren Häusern steht.

„Knackpunkt“ auf der Strecke durch den Ort war der Bereich von der Volksbank-Filiale bis zum „Nienberger Grill“. Dort erneuerte die „Münster Netz GmbH“ (ein Tochterunternehmen der Stadtwerke) seit Anfang Oktober die Wasserleitung und verlegte Stromkabel für Nieder- und Mittelspannung (wie berichtet).

„Bauarbeiten von Oktober bis Dezember“ stand im Herbst auf einem Hinweisschild. Diese Ankündigung konnte allerdings nicht gehalten werden. Die Baustelle entwickelte sich über Wochen und Monate zum Ärgernis für Pendler und Anwohner.

Geschäftsleute

Geschäftsleute in der Nachbarschaft beklagten einen spürbaren Rückgang der Kundenzahl. Andererseits bemängelten viele Nienberger, dass auf der Baustelle „wenig los“ sei.

Auf Nachfrage unserer Zeitung nannten die Stadtwerke Anfang des Jahres einen nächsten Fertigstellungstermin: Ende Februar. „Es könnte auch Anfang März werden“, sagte Florian Adler, Pressesprecher der Stadtwerke Münster, im Januar unserer Zeitung. Damit behielt er letztlich Recht.

Allerdings wurde zwischendurch auch dieser Termin weiter verschoben. Anfang April war sogar für den Abschluss der Arbeiten im Gespräch. Nun ist die Baumaßnahme aber doch früher als zuletzt angekündigt fertig – allerdings viel später als ursprünglich geplant.

Zweifel

Es gibt momentan aber Zweifel in der Nachbarschaft, ob die Arbeiten im Ortskern tatsächlich komplett beendet sind. Die Parkplätze vor der Sebastian-Apotheke stehen nämlich noch nicht wieder zur Verfügung. Dort lagerte in den vergangenen Wochen Baumaterial, aktuell steht dort immer noch ein Bagger.

Ein Anwohner meinte dazu mit Blick auf die lange Geschichte der Baustelle in der Ortsmitte, dass vielleicht ja noch „irgendeine Stelle wieder aufgebuddelt werden muss.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6456104?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F141%2F
Viel Lärm um eine kleine Terrasse
Geschlossen hat seit Kurzem der Biergarten des Landhauses Thiemann. Doch ohne Außengastronomie wollen Wirt Drago Medjedovic und seine Frau Lubiza die Gaststätte nicht betreiben.
Nachrichten-Ticker