Musikschule lud ins Kulturforum
Für viele junge Talente hieß es wieder „Bühne frei“

MÜNSTER-NIENBERGE -

Sie haben das Lampenfieber genauso gemeistert wie schwierige Melodien. Und dann gab es Beifall.

Dienstag, 12.03.2019, 21:30 Uhr aktualisiert: 14.03.2019, 18:10 Uhr
Eine Rockserenade spielten (v.l.) Ece Nisa Ekici und Maya Meckmann bei „Bühne frei“ im Kulturforum. Begleitet wurden sie von Stefan Beck.
Eine Rockserenade spielten (v.l.) Ece Nisa Ekici und Maya Meckmann bei „Bühne frei“ im Kulturforum. Begleitet wurden sie von Stefan Beck. Foto: hko

„Bühne frei“: Das ist immer wieder ein besonderes Ereignis für die Kinder und Jugendlichen, die in der Musikschule Nienberge ein Instrument spielen und dann auf der Bühne des Kulturforums zeigen, was sie schon gelernt haben. Aufmerksame Zuhörer sind stets Geschwister, Eltern und Großeltern – sowie die Lehrkräfte der Musikschule.

Junge Instrumentalisten im Alter von vier bis 20 Jahren zeigten ihr Können, als jetzt die Aufforderung „Bühne frei“ erklang. Die Schülerinnen und Schüler der Klavierklassen von Anoosha Golestaneh und Andrea Goldkuhle, der Flötenklasse von Hanna Holtbernd und der Gitarrenklasse von Stefan Beck spielten klassische und moderne Werke von Walzer bis Blues Rock. Die Vielfalt der Werke und das Können der jungen Musikerinnen und Musiker begeisterten die Zuhörer. „Einfach mal vor Publikum spielen und dabei auch das mögliche Bisschen Lampenfieber überwinden, darum geht es bei den Aufführungen,“ sagt Stefan Beck, der auch den Chor der Musikschule leitet. Das ist den jungen Interpreten gelungen, der Beifall war dafür der Beweis.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6467150?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F141%2F
Suche nach Einbrechern: Polizei veröffentlicht Fahndungsfoto
Diebstahl von Tresor: Suche nach Einbrechern: Polizei veröffentlicht Fahndungsfoto
Nachrichten-Ticker