Schützenfest der Sebastian-Bruderschaft
Martin Bückmann jubelt am Ende

Münster-Nienberge -

Am Ende wurde es beim Königsschießen der Sebastian-Schützen ein spannendes Duell zwischen Marco Lenz und Martin Bückmann: Aber mit dem 321. Schuss sicherte sich Bückmann letztlich doch noch die Königswürde.

Sonntag, 02.06.2019, 18:44 Uhr aktualisiert: 04.06.2019, 17:40 Uhr
Er konnte sich nach einem spannenden Duell durchsetzen: Mit dem 321. Schuss wurde Martin Bückmann neuer König der Schützenbruderschaft St. Sebastian. Unterdessen sorgte der Musikzug Nienberge (kl. Foto) für die musikalische Unterhaltung.
Er konnte sich nach einem spannenden Duell durchsetzen: Mit dem 321. Schuss wurde Martin Bückmann neuer König der Schützenbruderschaft St. Sebastian. Unterdessen sorgte der Musikzug Nienberge (kl. Foto) für die musikalische Unterhaltung. Foto: cro

Es ging heiß her unter der Vogelstange am Sportplatz. Und das im wahrsten Sinne des Wortes. Denn die Schützenbruderschaft St. Sebastian hatte sich für ihr Schützenfest gleich den bislang wärmsten Tag des Jahres ausgesucht. So war es nicht verwunderlich, dass bei so manchem Schützen der Schweiß in Strömen floss. Am Ende wurde es ein spannendes Duell zwischen Marco Lenz und Martin Bückmann : Aber mit dem 321. Schuss sicherte sich Bückmann letztlich doch noch die Königswürde. Als Königin wählte er Svenja Hille.

Zuvor hatte Dennis Schmitz den Apfel heruntergeholt. Das Zepter ging an Frank Röhm, die Krone an Dennis Schmitz. „Aber der Vogel fällt dann, wenn er will“, hieß es als Resümee eines Schützenbruders am Rande.

Doch nicht nur das Schießen am Sportplatz, das vom Musikzug Nienberge begleitet wurde, war der Höhepunkt der Bruderschaft: Gleich das ganze Wochenende stand im Zeichen der Schützen. So traten die Mitglieder bereits am Samstag auf dem Kirchplatz an. Nach dem Bruderschaftshochamt traf man sich zur Kranzniederlegung und dem Totengedenken. Die Festansprache hielt Dennis Schmitz.

Danach ging es in einer Polonaise von der Kirche zur Mehrzweckhalle, wo schon alles für den Königsball vorbereitet war. DJ Mr. Austin sorgte für Stimmung, eine Tombola war von den Geschäftsleuten aus Nienberge und Münster gesponsert worden.

Am Sonntag startete das mit Spannung erwartete Schützenfest. Als Erstes wurde der „Vorjahreskönig“ Andreas Riemann abgeholt und zum Festplatz gebracht. Dann war der Nachwuchs an der Reihe. Beim Jugendschützenfest ging die Königswürde an Lucas Lenz mit dem 180. Schuss, der zuvor auch den Apfel herunterholte. Er wählte Alina Riemann zur Königin, das Zepter holte sich Celine Schmitz, die Krone Isabell Rösmann. Den Hofstaat bilden Arabella Ahrens, Lucas Riemann, Jana Riemann und Sophia Rauße.

Kinderkönigin wurde Leonie Bückmann, Kinderkönig Meskelo Schiling. Im Hofstaat sind Frieda und Moritz Bückmann sowie Maximilian Schmitz.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6661298?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F141%2F
Transparent am Dom
Ein riesiges Transparent hatten Unbekannte passend zum Wochenmarkt am Dom-Gerüst befestigt.
Nachrichten-Ticker