Oktoberfest in Nienberge
Lederhosen und Dirndl sind Pflicht

MÜNSTER-NIENBERGE -

Die siebte Auflage des Oktoberfestes wird schon geplant. Der Musikzug Nienberge ist dabei, das Event auf die Beine zu stellen.

Sonntag, 11.08.2019, 19:00 Uhr aktualisiert: 13.08.2019, 18:22 Uhr
Friedhelm Berger (r.), Vorsitzender des Musikzugs Nienberge, und seine Mannen laden schon im Hochsommer zum nächsten Oktoberfest ein.
Friedhelm Berger (r.), Vorsitzender des Musikzugs Nienberge, und seine Mannen laden schon im Hochsommer zum nächsten Oktoberfest ein. Foto: sn

Noch sind die Lederhosen und Dirndl im Schrank. Schon bald werden sie in Nienberge sehr gefragt sein. Denn die inzwischen siebte Auflage des Oktoberfestes wird schon geplant. Der Musikzug Nienberge ist dabei, das größte Event im Stadtteil auf die Beine zu stellen und hat dabei einige Asse im Ärmel.

Am 12. und 13. Oktober (Samstag und Sonntag) wird es rund gehen im Festzelt an der Feldstiege. „Wir erwarten wie bei den letzten Malen ein volles Haus“, sagt Friedhelm Berger , der 1. Vorsitzende des Musikzuges.

Das erste, was die Gäste am Samstag erwartet, ist gute Tradition: der Einzug des Musikzugs um 19.30 Uhr. Dann der Fassanstich: Den wird dieses Mal Manfred Wilhelmer, der 2. Vorsitzende des SC Nienberge, übernehmen. Es folgt ein weiteres Highlight: Ein „absolutes Live-Spektakel“ versprechen die Organisatoren. Die Band „Herz Ass“ tritt auf. Es wird ein langer Abend.

Am Sonntag geht es urig mit dem bayerischen Frühschoppen weiter. Dort wird wieder die „Nienberger Verdiensttrophäe“ verliehen. Der ganze Musikzug war sich einig: Ursula Fieber soll sie erhalten. Sie ist im Stadtteil durch ihr ehrenamtliches Engagement in vielen Vereinen und Institutionen bekannt.

Klare Sache, dass auch der „bayerische Fünfkampf“ wieder gesetzt ist. Bei diesen Club- und Vereinskämpfen gilt es, die Disziplinen Maßkrugstemmen, Wettmelken, Bierkrugschieben, Wettnageln und ein Ratespiel zu bestehen. Bayerische Spezialitäten, von der Brezel über Leberkäs‘ bis zu Haxen, wird es das ganze Oktoberfest über geben.

Karten für das Event am Samstag gibt es bei der Fleischerei Hidding, dem LVM-Versicherungsbüro Everding, dem Restaurant Hüerländer und dem Wirtshaus zur Post. Sie kosten im Vorverkauf 13 Euro, an der Abendkasse 15 Euro. Der Eintritt zum bayerischen Frühschoppen ist frei.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6842563?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F141%2F
Nachrichten-Ticker