Tag des offenen Denkmals in Münster-West
Kaserne, Klinik und Gartenschau

MÜNSTER-WEST -

Es gibt wieder viel zu entdecken: Bald öffnen mehrere historische Gebäude in Münster-West ihre Pforten.

Freitag, 16.08.2019, 05:30 Uhr
Das ehemalige Heereslazarett (heute Hautklinik) an der Von-Esmarch-Straße 58 wird zum Thema „Gesundung nach Plan“ vorgestellt.
Das ehemalige Heereslazarett (heute Hautklinik) an der Von-Esmarch-Straße 58 wird zum Thema „Gesundung nach Plan“ vorgestellt. Foto: jans

Das Rüschhaus ist natürlich auch wieder dabei, wenn am Tag des offenen Denkmals am 8. September (Sonntag) historische Orte in Münsters Westen besichtigt werden können. Zum Tages-Thema „Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur“ öffnen sich aber diesmal viele Türen in eine ganz andere, jedoch ebenso interessante Welt.

Neben barocker Pracht wird am Denkmaltag nämlich gezeigt, wie auch Kasernenbauten das Stadtbild prägen und was aus den Gebäuden heute geworden ist.

Denkmalpflegerin Mechthild Mennebröcker wird ein Kernelement des sich wandelnden Stadtteils Gievenbeck am Denkmaltag bei zwei Führungen vorstellen. Um 14 Uhr und um 15.30 Uhr treffen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dazu vor dem Haupteingang der ehemaligen Flakartillerie-Kaserne – heute besser bekannt als ehemalige Oxford-Kaserne, Roxeler Straße 340. „In dieser Kaserne erklärt die städtebauliche Anordnung mit Staffelung und Terrassierung auf dem nach Norden ansteigenden Gelände die militärische Hierarchie“, heißt es in der städtischen Broschüre zum Denkmaltag in Münster über das Kasernengelände. „Staffelung und Terrassierung“ sind auch die Themen bei Mennebröckers Führungen.

„Gesundung nach Plan“

Das ehemalige Heeres-Lazarett an der Von-Esmarch-Straße 58 stellt Ulrich Gietzen bei einer Führung zum Thema „Gesundung nach Plan – Standort-Lazarette in der NS-Zeit“ um 15.30 Uhr vor. Heute ist in dem Gebäude die Hautklinik des Uni-Klinikums untergebracht. Treffpunkt zur Führung ist am Beginn der Auffahrt zur Klinik.

Marco Münsterteicher wird danach einige Meter weiter westlich über das Thema „Aufbau der Symmetrie – Ein Denkmal wird erweitert“ sprechen. Er erläutert bei einer Führung, wie ein symmetrisches Grundmuster den Komplex des 1937/38 an der von Esmarch-Straße errichteten ehemaligen Heeres-Lazaretts bestimmt, und wie das Wachgebäude der Anlage erweitert wurde. Treffpunkt ist an der Von-Esmarch-Straße 48 um 16.30 Uhr.

Nienberger Hof

Wer es lieber ländlicher liebt, kann bei einer Führung über den Nienberger Hof Grahlmann, Hölkenbusch 200, ab 14 Uhr von Theo Damm und Gerd Grahlmann „Hofgeschichten“ erfahren.

Und dann gibt es, wie eingangs erwähnt, das Rüschhaus: Dort finden um 13 Uhr und um 16 Uhr zwei „Poetische Gartenführungen“ zum Thema „Dialogue With The Flight Of Time („Zwiegespräch mit der vergehenden Zeit“) statt. Geleitet werden sie von Stevie Ronnie. Zudem werden bei dieser Gelegenheit „Poesiefilme“ gezeigt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6851577?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F141%2F
Nachrichten-Ticker