Neue Baustelle bei Nienberge
Kreisel wird halbseitig gesperrt

MÜNSTER-NIENBERGE -

Mit Staus ist zu rechnen: Bei Nienberge wird auf einer wichtigen Durchgangsstraße gebaut.

Montag, 21.10.2019, 19:30 Uhr
Der Kreisverkehr an der Steinfurter Straße wird eine Woche lang halbseitig gesperrt. Am Montagmorgen wurde die Baustelle eingerichtet.
Der Kreisverkehr an der Steinfurter Straße wird eine Woche lang halbseitig gesperrt. Am Montagmorgen wurde die Baustelle eingerichtet. Foto: jans

Richtig rund ging es am Montagmorgen noch am Kreisverkehr Steinfurter Straße südöstlich von Nienberge. Dort lief der Verkehr flüssig. Allerdings waren die Vorboten möglicher Staus auch schon zu erkennen.

Der Vorbergweg ist am Kreisverkehr bereits komplett abgesperrt. Er kann nur noch über die Gasselstiege erreicht werden. Neue Ampelmasten waren am Kreisverkehr bereits aufgebaut. Mit einer Lichtzeichenanlage soll nämlich ab heute jeweils die Hälfte des Kreisverkehrs gesperrt werden. Weiterhin wird die Zufahrt zum Gewerbegebiet Haus Uhlenkotten mit dem Möbelhaus Höffner komplett gesperrt. Wer das Gewerbegebiet erreichen will, wird durch eine Umleitung über die Steinfurter Straße, die Austermannstraße und den Horstmarer Landweg weiträumig an das Gewerbegebiet herangeführt.

Projektleiter Peter Holz von Straßen NRW rechnet mit einer einwöchigen Sperrung der Zufahrt zu Haus Uhlenkotten am Kreisel. Zudem wird es in dieser Woche jeweils halbseitige Sperrungen im Kreisverkehr geben. Den Verkehrsfluss nach Münster beziehungsweise Nienberge regelt dann eine Ampelanlage. Je nach Wetterlage sollen die Arbeiten im Kreisel auch etwa eine Woche dauern.

100 000 Euro

Während dieser Zeit wird der Straßenbelag erneuert. „Wir werden die oberen Schichten abfräsen“, so Holz. Anschließend soll eine zwölf Zentimeter hohe Schicht neuen Straßenbelags wieder im Kreisverkehr aufgebracht werden. 100 000 Euro wird die Maßnahme kosten. Am Montag wurden letzte Markierungsarbeiten für die Fahrbahnerneuerung vorgenommen.

Eigentlich, so Holz weiter, war die Baumaßnahme schon in den Sommerferien vorgesehen gewesen. Der Bau des neuen Hunnebeke- Durchlasses unter der B 54 kam jedoch dazwischen (wir berichteten).

Bushaltestellen betroffen

Da für die Baumaßnahme am Kreisel auch zwei Bushaltestellen gesperrt werden müssen, kam für Straßen NRW dann nur die nächste Ferienperiode im Herbst in Betracht. Denn dann gibt es keinen Schülerverkehr.

einer Fachfirma sollen den „Haus-Uhlenkotten-Kreisverkehr“ reparieren. Holz glaubt mit Blick auf den Verkehr, es werde sich in der Baustelle ab heute „ein bisschen tummeln“. Er verweist aber auf die Möglichkeiten, dieses Getümmel gegebenenfalls zu umfahren.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7014466?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F141%2F
Mehr Glanz für die Promenade
Münsters grünes Glanzstück, die Promenade, soll nach einer umfassenden Bestandsaufnahme komplett saniert werden. Dafür will die Stadtverwaltung im kommenden Jahr ein Gesamtkonzept vorstellen.
Nachrichten-Ticker