Gottesdienst in Liebfrauen-Kirche
Pfarrer André Sühling wird in sein Amt eingeführt

Münster-West -

Es ist ein ganz besonderer Tag für die Pfarrei Liebfrauen-Überwasser sowie für Pfarrer André Sühling im Speziellen: Dieser wird nämlich am morgigen Sonntag feierlich in sein Amt als leitender Pfarrer der Großpfarrei eingeführt. Aus diesem Grund finden unter anderem auch in Nienberge und Gievenbeck an diesem Tag keine weiteren Gottesdienste statt.

Freitag, 17.01.2020, 18:06 Uhr
Pfarrer André Sühling wird ins Amt eingeführt.
Pfarrer André Sühling wird ins Amt eingeführt. Foto: Kay Böckling

Der Einführungs-Gottesdienst beginnt um 10 Uhr in der Pfarrkirche Liebfrauen-Überwasser. Es singt ein Projektchor aus allen Kirchorten, es dienen Messdienerinnen und Messdiener aus Gievenbeck, Sentrup und Nienberge. Es folgt die Begrüßung durch den Pfarreirat sowie den Kirchenvorstand. Die eigentliche Amtseinführung nimmt Stadtdechant Jörg Hagemann vor. Anschließend wird Pfarrer André Sühling seine erste Predigt halten.

Nach dem Gottesdienst geht es in die Aula der Katholischen Studierenden- und Hochschulgemeinde (KSHG) an der Frauenstraße. Der Kurzvorstellung der jeweiligen Gemeinden in der Pfarrei (Liebfrauen-Überwasser mit Innenstadt sowie Gievenbeck, St. Sebastian Nienberge und St. Theresia an der Sentruper Höhe) folgt eine Power-Point-Präsentation. Gezeigt werden zusammengetragene Fotos „zur Dokumentation von Vielfalt und Engagement aus den Gemeinden beziehungsweise in der Pfarrei“, heißt es seitens der Verantwortlichen.

Die Begrüßung von Pfarrer Sühling soll mit einem „Überraschungseffekt“ verbunden sein. Dann ist die Präsentation des Überbaus einer zahlenmäßig beeindruckenden Großpfarrei vorgesehen. „Ein solcher Empfang ist auch immer eine Gelegenheit, Verbindendes zu benennen und unserer Organisationsstruktur, in der jedes Gemeindemitglied beheimatet ist und innerhalb welcher der neue Pfarrer wirken wird, Gesichter zu geben“, heißt es weiter.

Letztlich stellen sich die gemeindeübergreifenden Gruppierungen vor: Seelsorgeteam, Küster, Kommunionhelfer, Lektoren, Hausmeister, Pfarrsekretärinnen, Einrichtungsleitungen, Verwaltungsreferentin, Verbundleitung, Kirchenvorstand und der Pfarrgemeinderat.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7200373?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F141%2F
Gastwirt in Rheine kocht 500 Jahre alte Menüs nach
Gastronom Alfons Lorenbeck präsentiert zwei Menüs, die Neugierde auf das Kirchenjubiläum 500 Jahre St. Dionysius wecken: geschmorte Rinderbacke mit dicken weißen Bohnen (l.) und Ochsenzunge in Meerrettichrahm mit Pastinakenplätzchen (r.).
Nachrichten-Ticker