Neujahrsempfang der CDU
Neue Impulse für Nienberge durch die Stadtteilwerkstatt

Münster-Nienberge -

Prominenter Besuch beim Neujahrsempfang der Nienberger CDU: Oberbürgermeister Markus Lewe gab sich die Ehre und erhoffte sich durch die Stadtteilwerkstatt umfassende Neuerungen.

Dienstag, 28.01.2020, 17:20 Uhr aktualisiert: 30.01.2020, 18:10 Uhr
Blickten auf langjährige Treue zur CDU Nienberge: (v.l.): Ortsunionsvorsitzender Meik Bruns, Peter Fischer-Hollweg, Maria Prinz und Oberbürgermeister Markus Lewe.
Blickten auf langjährige Treue zur CDU Nienberge: (v.l.): Ortsunionsvorsitzender Meik Bruns, Peter Fischer-Hollweg, Maria Prinz und Oberbürgermeister Markus Lewe. Foto: CDU

„Wir machen Nienberge zukunftsfest, werden aber seinen Charakter dabei bewahren.“ Mit diesen Worten begrüßte Meik Bruns , Vorsitzender der CDU-Ortsunion, die mehr als 100 Gäste beim Neujahrsempfang auf dem Hof Rölver. Neben Bruns stellte Oberbürgermeister Markus Lewe kommunalpolitische Schwerpunkte für Münster und Nienberge dar.

So werde Nienberge durch die Stadtteilwerkstatt umfassende Neuerungen erfahren, erläuterte Lewe. Er verwies dabei auf die hohen münsterischen Standards beim Bau von Schulen und Kindergärten und warb im Sinne der nachwachsenden Generation dafür, dass die Qualitätsstandards in Münster erhalten bleiben. Den Vertretern der Vereine dankte Markus Lewe für ihre engagierte Arbeit.

Meik Bruns sagte zu, die umsetzbaren Anregungen und Wünsche, die beim Stadtteilentwicklungsprozess von den Bürgern vorgetragen werden, bei der zukünftigen Gestaltung des Ortes miteinzubeziehen: „Sie haben eine spannende Zeit vor sich, und ich danke allen, die sich an dem Prozess aktiv beteiligen“, so Bruns.

Zudem stand die Ehrung langjähriger Mitglieder im Mittelpunkt. So wurde Geburtstagskind Maria Prinz mit der silbernen Nadel für 40 Jahre treue Mitgliedschaft geehrt. Dr. Dr. h.c. Peter Fischer-Hollweg wurde für 65 Jahre Parteizugehörigkeit eine Medaille der Bundesvorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer verliehen.

Kirchenorganist Markus Schröder begleitete den Empfang musikalisch mit dem Akkordeon. Bei einer Tombola gab es gespendete Preise von Nienberger Geschäftsleuten und Bildungsreisen zu gewinnen. So spendierten die Bundestagsabgeordnete Sybille Benning und der Europaabgeordnete Dr. Markus Pieper eine jeweils dreitägige Reise für zwei Personen nach Berlin respektive Straßburg. Landtagsabgeordnete Simone Wendland lud vier Personen zu einem Tagesausflug mit Besuch einer Plenardebatte des NRW-Landtages nach Düsseldorf ein.

Die Verabschiedung übernahm der stellvertretende Ortsunionsvorsitzende Matthias Oskamp. Er äußerte dabei die Hoffnung, dass noch mehr Menschen aus seiner jungen Generation aktiv den Parteien beitreten: „Jetzt werden die Weichen für unsere Zukunft gestellt. Da wollen wir mitreden“. Die nächste Gelegenheit böte die Abschlussveranstaltung der Stadtteilwerkstatt am 4. März um 18 Uhr in der Sporthalle des SCN.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7224209?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F141%2F
Rosenmontagszug mit fröhlichen Holländern und strahlendem Prinz Karneval
Für Prinz Thorsten II. Brendel (2.v.r.) ist der schönste Moment der ganzen Session gekommen: Mit den Adjutanten Frank Hoffmann (v.l.), Andreas Koch und Christian Lange rollt er auf den Prinzipalmarkt zu.
Nachrichten-Ticker