Ab in die Natur: Betriebsausflug 1956 von der Stadt zu Fuß zur Gaststätte „Zur Post“
Stadtsteueramt urlaubte in Nienberge

Münster-Nienberge. -

Bilder erzählen oftmals mehr als 1000 Worte. So zeigen Fotografien von 1956 jetzt einen ganz besonderen Betriebsausflug nach Nienberge.

Mittwoch, 05.02.2020, 19:36 Uhr
Mal einen Tag raus aus dem Amt an die frische Luft: Mitarbeiter des Stadtsteueramtes spazierten entlang der Steinfurter Straße zur Feier nach Nienberge.
Mal einen Tag raus aus dem Amt an die frische Luft: Mitarbeiter des Stadtsteueramtes spazierten entlang der Steinfurter Straße zur Feier nach Nienberge. Foto: Sammlung Henning Stoffers / Stadtarchiv Münster

Sie hatten ihre Sonntagsgarderobe angelegt, die Haare frisch gekämmt und zogen munteren Schrittes und frohen Gemüts von der Innenstadt im Fußmarsch zur Gaststätte „Zur Post“ in Nienberge: Die Mitarbeiter des Stadtsteueramtes machten an jenem undatierten Sonnentag im Jahre 1956 ihren großen Ausflug.

Die Fotografien dazu stammen aus dem Archiv des Stadtchronisten Henning Stoffers . Bevor der 76-Jährige bald seine Fotoschätze dem Stadtarchiv Münster zur Verfügung stellt (wir berichteten), hat er dieser Zeitung noch einmal ein paar spannende Fotomotive auf Nachfrage zur Verfügung gestellt.

„Ich finde es total bemerkenswert, dass die Steinfurter Straße 1956 bis auf ein einsames Auto im Hintergrund vollkommen leer war, der Bürgersteig aber dicht bevölkert war von den Menschen des Stadtsteueramtes - natürlich mit der obligatorischen Aktentasche.“

Ausflug Stadtsteueramt 1956

Ausflug Stadtsteueramt 1956 Foto: Sammlung Henning Stoffers

Die zwei kleineren Fotografien zeigen, wie fesch bei Speis und Trank damals im Saal der Gaststätte „Zur Post“ so ein Betriebsausflug gefeiert wurde. Die meisten Damen trugen die modische Kurzhaar-Frisur zur weißen Bluse. Die Herren feierten ausnahmslos in Anzug und Krawatte und mit reichlich Gel im Haar.

Der Besuch der Mitarbeiter des Stadtsteueramtes fand übrigens im gleichen Jahr statt, in dem Nienberge 1956 „geordnete Verhältnisse“ bekam. So beauftragte am 9. Februar des Jahres der Roxeler Amtsrichter Baumeister den Nienberger Gemeinderat, die Straßen des Ortes mit Namen zu benennen. Vorher waren sie namenlos. Davon berichtet Reinhold Klumpe im Heimatblatt des Heimatvereins Nienberge. Und die Gaststätte „Zur Post“ steht seitdem an der Altenberger Straße 8“.

Ausflug Stadtsteueramt 1956

Ausflug Stadtsteueramt 1956 Foto: Sammlung Henning Stoffers

Ob ein Zusammenhang zwischen den Besuch des Stadtsteueramtes und der Straßenbenennung besteht, ist bislang nicht überliefert.

Nicht nur für Stadtchronist Henning Stoffers strahlen die 64-Jahre alten Fotografien des städtischen Betriebsausflug per pedes rundum gute Laune aus. Vielleicht erkennen ja manche Nienberger einstige Verwandte und Freunde wieder.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7241501?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F141%2F
Erst Omas Auto dann fremder Roller: Jugendliche gefasst
Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife.
Nachrichten-Ticker