Roxel
Neubau wurde größer und prachtvoller

Montag, 10.09.2007, 18:09 Uhr

Münster-Roxel. Sie kann auf eine lange Geschichte zurückblicken: die Pfarrkirche St. Pantaleon im Herzen von Roxel . Ihre genaue Geschichte ist aber nur wenigen bekannt. Grund genug, am „Tag des offene Denkmals“ die eine oder andere Wissenslücke aufzufüllen. Dr. Gunnar Teske , Mitglied des Roxeler Heimat- und Kulturkreises, übernahm die Aufgabe und führte 36 Interessierte in die Historie des Gotteshauses ein.

„Eigentlich bin ich zwar kein Freund der Neugotik, aber als ich nach Roxel gezogen bin, hat mir die Kirche auf Anhieb gefallen“, gestand Teske in seiner Einführung. Danach gewährte er den Besuchern einen Exkurs in die Geschichte des Gotteshauses: „Der erste Kirchenbau wurde im romanischen Stil errichtet“, so der Experte. Erst im 14. bis 15. Jahrhundert habe man das Gotteshaus erweitert und den Baustil durch Gotik ersetzt. Um 1500 sei noch einmal angebaut worden.

„So stand sie bis zum Ende des 19. Jahrhunderts“, erklärte Teske den Besuchern. Doch dann sei die Kirche baufällig geworden. „Die Roxeler hatten Angst, dass, wenn sie die Kirche nur renovieren, die Unterhaltungskosten immer weiter steigen“, erklärte Teske. So sei sie direkt neu gebaut worden, was zum damaligen Zeitgeist gepasst habe. „Größer und prachtvoller als zuvor sollte es werden – das hat auch geklappt“, so Teske.

Nach der Theorie ging der Historiker zum praktischen Teil über. So gingen die Besucher nach draußen, um die baulichen Eigenarten wie die beiden Türme einmal genauer unter die Lupe zu nehmen. Aber nicht nur die historischen Merkwürdigkeiten wurden von Teske angesprochen. Auch ganz moderne Probleme wie den Steinfraß sprach er an.

„Durch den sauren Regen wird der Sandstein immer weiter zersetzt“, erläuterte Teske. Dieses könne man an verschiedenen Stellen der Pfarrkirche sehen, aber es sei nicht zu verhindern. „Hinzu kommt dann auch noch der ganz normale Verfall“, unterstrich er.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/347433?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F142%2F598959%2F598963%2F
Billerbecks Klage abgewiesen: Bahn muss Brücke nicht sanieren
Die Brücke in der Billerbecker Bauerschaft Bockelsdorf will keiner haben. Sie ist dringend sanierungsbedürftig.
Nachrichten-Ticker