Roxel
Dickes Lob für schönen Gesang

Donnerstag, 31.01.2008, 23:01 Uhr

-tu- Münster-Roxel. „Dieser Chor klingt immer noch wunderbar – begleiten Sie uns weiter mit Ihrem schönen Gesang !“ Das dicke Lob von Präses Pfarrer Dr. Norbert Tillmann hatte sich die traditionsreiche Chorgemeinschaft St. Pantaleon mehr als verdient: Trotz des hohen Durchschnittsalters von 70 Jahren absolvierten die 45 Vokalisten in 2007 ein stolzes Pensum. 15 musikalisch gestaltete Gottesdienste, etliche Auftritte bei weiteren geistlichen Anlässen und das große Adventskonzert rief Schriftführer Bruno Focke bei der Generalversammlung in Erinnerung.

Die Ehrung verdienter Mitglieder war dem Vorstand somit ein besonderes Anliegen: Präses Pfarrer Tillmann überreichte Maria Kordt-Frye, Anni Feldbrügge (beide 40 Jahre), dem Vorsitzenden Ludwig Thesing , Marie-Luise Frenkert und Elisabeth Lücke (alle 25 Jahre) Urkunden für langjährige Treue. In Abwesenheit geehrt wurde Edeltraud Fahl (25 Jahre).

Auch der Vorsitzende Ludwig Thesing versäumte es nicht, dem Ensemble für sein Engagement bei den zahlreichen Auftritten zu danken. An geplanten Aktivitäten fürs laufende Jahr besteht kein Mangel, der Terminkalender ist prall gefüllt. Neben der Mitwirkung in wichtigen Gottesdiensten des Kirchenjahrs warten auf die Sängerinnen und Sänger zwei besondere Höhepunkte: Anlässlich der Primizfeier des Roxeler Priesteramtsanwärters Jan Kröger (18. Mai) wird die Chorgemeinschaft Mozarts Krönungsmesse sowie das „Halleluja“ aus dem „Messias“ von Händel in der Pfarrkirche zu Gehör bringen.

Gemeinsam mit anderen Kirchenchören aus dem Raum Münster /Warendorf gestalten die Roxeler zudem das Pontifikalamt, das zur Verabschiedung von Weihbischof Friedrich Ostermann im Dom (10. Februar) stattfindet. Die Geselligkeit kommt keinesfalls zu kurz: Ziel des Jahresausfluges (30. und 31. August) ist die Stadt Hann. Münden an der Weser. Auch die Mitwirkung beim Aufstellen des Maibaums (27. März) ist geplant – neben vielen anderen Veranstaltungen.

Einen Betrag von rund 300 Euro sammelte die Chorgemeinschaft für das Brasilienprojekt „Kleine Schulen“ von Pfarrer Roetger Schwartz sowie für die Kinderheilstätte der russischen Partnerstadt Rjasan.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/346623?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F142%2F598946%2F598958%2F
Nachrichten-Ticker