Roxel
„Gefährliche Situationen im Begegnungsverkehr“

Donnerstag, 14.02.2008, 18:02 Uhr

Münster-Roxel. „Mittlerweile ist es rund um den neuen Supermarkt lebendig geworden. Gerade zu Marktzeiten kommt es schon einmal zu Engpässen und gefährlichen Situationen im Begegnungsverkehr . Uns würde es freuen, wenn jetzt endlich die Verbindungsstraße zur Pienersallee freigegeben wird, damit der Verkehr zügiger abfließen kann!“ Mit diesen Worten bezieht Christoph Brands , Vorsitzender der Roxeler CDU , zur Tatsache Stellung, dass die Anbindung des neuen K & K-Markts an der Schulte-Hermann-Straße an die Pienersallee immer noch nicht fertig ist. So mancher Roxeler ärgert sich darüber.

Seit der Eröffnung des Markts ist die Verbindungsstraße von der Schulte-Hermann-Straße zur Pienersallee gesperrt. Das hat laut Brands folgende Gründe: Die Gesamtmaßnahme – sprich die Fertigstellung der Parkplätze, Wege und Fahrbahnen sei noch nicht abgeschlossen. Verantwortlich dafür sei K & K beziehungsweise der Investor Voss und Graue. Es müssten beispielsweise noch Asphaltierungsarbeiten erfolgen, die erst wieder bei Temperaturen von dauerhaft acht Grad Celsius möglich seien.

„Erst wenn alles fertig gestellt ist, übernimmt die Stadt Münster die Maßnahme“, hat Brands gemäß einer Pressemitteilung der Ortsunion beim städtischen Tiefbauamt in Erfahrung gebracht. Teilübernahmen seien aus Haftungsgründen (Winterdienst, Reinigung, Unfallgefahren und anderes mehr) nicht möglich. Wahrscheinlich werde die Straße erst in drei bis vier Wochen freigegeben.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/346533?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F142%2F598946%2F598957%2F
Nachrichten-Ticker