Roxel
Party der Landjugend ist sehr beliebt

Montag, 04.02.2008, 19:02 Uhr

-tu- Münster-Roxel. Hoch her ging es beim Karnevalsfest der Landjugend Roxel : Im Saal der Gaststätte Kortmann ging nichts mehr: Über 200 bunt kostümierte Gäste tummelten sich auf der Tanzfläche.

Dass der Anteil der älteren Jecken auffallend groß war, freute die Veranstalter besonders: „Es beweist, wie beliebt unsere Karnevalsparty inzwischen ist“, betonte Lucas Rösmann vom Vorstandsteam.

Ein Motto gab es nicht, dennoch war die Vielfalt der Kostüme beeindruckend. Die Gäste kamen als Paradiesvögel und Punks, glänzten im Sträflings-, Fußballer- und Blondinen-Outfit oder mit anderen Maskeraden. Der alljährliche Kostümwettbewerb gehört längst zur Tradition dieser Festivität. Mit Kinogutscheinen wurden die drei besten Verkleidungen prämiert.

Die pfiffigen Organisatoren der schwungvollen Party hatten sich einiges einfallen lassen. Zu später Stunde inszenierten Dietmar Rölver und Sarah Terbrack eine witzige Hochzeitsszene, auf die alle gespannt gewartet hatten. Hintergrund: Das Laienschauspieler-Duo der plattdeutschen Spielgemeinschaft Albachten hatte bei der Premiere von „Tante Frieda“ ein Paar dargestellt, das sich zu guter Letzt ein Eheversprechen gab. Natürlich nur auf der Bühne.

Keine Frage: Karneval ohne die Landjugend Roxel, das geht gar nicht. Mit „Werner“ juckelten die Mitglieder gestern durch Münsters Innenstadt (Siehe Bericht oben auf dieser Seite).

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/346608?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F142%2F598946%2F598957%2F
Nachrichten-Ticker