Roxel
Nachdenken über die Lebenszeit

Montag, 24.03.2008, 19:03 Uhr

-ab- Münster-Roxel. Rund 45 Jugendliche aus Münsters Westen stimmten sich bei der Liturgischen Nacht im Pfarrheim St. Pantaleon auf die Kartage ein. Am Donnerstagabend boten die Roxeler Pastoralreferentin Susanne Deusch und der Sachausschuss Jugend Workshops an, die unter dem Motto „Mein roter Faden“ standen. „Mit Bibelzitaten, Radio-Andachten und Interviews, in denen Prominente über ihren Glauben sprechen, möchten wir die Jugendlichen zum Nachdenken auffordern. Sie sollen sich fragen, wer oder was sie im Leben führt und was sie einmal erreichen wollen“, erklärte Deusch.

Besonders originell gestaltet war das Kaminzimmer, in dem Uhren aller Größen und Formen zur Reflexion über die Lebenszeit einluden. In der Küche backten einige Teilnehmer Stockbrot, das bei der Glaubensfeier verteilt wurde. Die Liturgische Nacht endete mit einem Spaziergang zur Auferstehungskapelle. Dort sangen die Jugendlichen Taizé-Lieder und setzten sich mit dem Kreuzweg auseinander.

Damit auch Kommunionkinder die Tage zwischen Gründonnerstag und Ostersonntag altersgerecht erlebten, boten die Roxeler „Kinder-Kartage“ an. Geschickt verknüpften die Gruppenleiter Aktionen wie Brot backen und Ostereier färben mit Bibeltexten. Angebote für jüngere Kinder sorgten auch in dieser Altersgruppe für ein besseres Verständnis der Ostergeschichte.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/346303?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F142%2F598946%2F598956%2F
Nachrichten-Ticker