Roxel
Kein Durchkommen mehr

Dienstag, 01.07.2008, 21:07 Uhr

Münster-Roxel. Vier Meter tief in den Untergrund arbeitet sich der Bagger vor. An der Dorffeldstraße ist in Höhe der Einmündung Wulfertstraße kein Durchkommen mehr. Die Umleitungen sind rechtzeitig vor Erreichen der Kreuzung ausgeschildert, auch die komplette Sperrung des betroffenen Bereichs ist nicht zu übersehen. Dennoch versuchten in den ersten Tagen einige wagemutige Autofahrer ihr Glück, schoben sich sogar an dem Bagger vorbei, der die Schaufel hob. Damit ist jetzt Schluss – wer nicht im Loch versinken will, muss einen Umweg in Kauf nehmen.

Gleich vier Hausanschlüsse liegen in dem Bereich, erklärte Friedrich Albers vom Tiefbauamt auf WN-Anfrage. „Eigentlich sollten dort nur zwei Straßenanschlüsse gesetzt werden, aber wir wurden etwas überrascht.“ Wegen des Gefälles der Straße müsse so tief in den Boden gegangen werden. Dennoch sind die Aussichten gut, dass die Hauptarbeiten schon bis zum 11. Juli abgeschlossen werden können. Dank des günstigen Wetters im Winter ging alles zügiger voran als zunächst geplant, erläutert Albers.

Die Umleitungen für den Kfz-Verkehr sind folgendermaßen ausgeschildert: Von der Roxeler Straße aus werden die Autofahrer über Pienersallee und Könemannstraße geführt. Vom Nottulner Landweg aus geht es Richtung Roxeler Straße über Lindenstraße und Schelmenstiege. Fußgänger können die Dorffeldstraße jederzeit passieren.

Ab Mitte August steht dann im Rahmen der Straßenunterhaltung die Instandsetzung der Dorffeldstraße zwischen Paul-Gerhardt-Straße und Nottulner Landweg auf dem Programm. „Dabei geht es aber nur um die Straßendecke“, stellt Albers in Aussicht, dass diese Arbeiten recht zügig erledigt sein werden.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/345339?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F142%2F598946%2F598952%2F
Nachrichten-Ticker