Roxel
Pächterwechsel im Herzen Roxels

Donnerstag, 31.07.2008, 19:07 Uhr

Münster-Roxel. „Ich wollte mich ohnehin selbstständig machen, da hab’ ich bei dieser Gelegenheit natürlich zugegriffen“, sagt Jesco Volkmann . Der Junggastronom hat zum heutigen Freitag (1. August) das Restaurant Pantaleon “ im Herzen Roxels von Ulrich und Gudrun Eynck übernommen. In den kommenden Tagen wird der 25-Jährige die Räumlichkeiten in der ehemaligen Höping-Villa renovieren, um Mitte des Monats Neueröffnung zu feiern.

Das „Pantaleon“ ist für Jesco Volkmann allerdings kein Buch mit sieben Siegeln – im Gegenteil: Er wurde über drei Jahre von Ulrich Eynck zum Koch ausgebildet und hat im Roxeler Restaurant seit Dezember 2006 den Posten des Küchenchefs inne. Er liebt das Kochen sowie das „Pantaleon“ und will an dem von seinem bisherigen Chef beschrittenen kulinarischen Weg festhalten: „Ich werde die gehobene deutsche Küche mit mediterranem Einfluss beibehalten“, verspricht Volkmann. Ebenso werde es bei moderaten Preisen bleiben.

Darüber hinaus hat sich der Nachwuchscuisinier vorgenommen, zu einem späteren Zeitpunkt seinen Gästen aktionsgebunden Köstlichkeiten der immer populärer werdenden „Molekularen Küche“ zu servieren. Im Betrieb zur Seite stehen werden ihm die Hotelfachfrau Ulrike Bäumer sowie diverse Aushilfskräfte. Größte Priorität sollen im „Pantaleon“ laut Volkmann auch weiterhin die Qualität der angebotenen Gerichte und die Verarbeitung ausschließlich frischer Produkte haben.

Mit der Übernahme des Gastronomiebetriebs am zentralen Pantaleonplatz tritt der neue Pächter in die Fußstapfen von Ulrich Eynck, der sich als Koch in diversen mit Michelin-Sternen dekorierten Häusern einen Namen gemacht und auch das „Pantaleon“ erfolgreich geführt hat. Der Meisterkoch will sich fortan allein auf sein Hotel-Restaurant „Eynck’s Deutscher Vater“ in Handorf konzentrieren. Er hatte das „Pantaleon“ ab Januar 2001 als Nachfolger der zuvor nicht sonderlich erfolgreichen „Benz Gaststätten GmbH“ wieder zu einer beliebten Adresse gemacht.

Neueröffnung feiern wird Jesco Volkmann am 16. August. Dann sollen den Gästen unter anderem Fingerfood, Gratisgetränke und Livemusik geboten werden. Abgesehen von den Ruhetagen Montag und Dienstag soll das Restaurant jeden Tag ab 18 Uhr, freitags und sonntags auch von 12 bis 14 Uhr geöffnet sein. Da freitags Markt auf dem Pantaleonplatz ist, will der neue Betreiber an diesem Tag auch einen Mittagstisch und Kuchen anbieten.

Neben der Restaurant-Renovierung steht für Volkmann ein weiteres Projekt an, das zügig bewältigt werden soll: Der gebürtige Oelder zieht aus der Stadt nach Roxel um.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/345058?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F142%2F598946%2F598952%2F
Nachrichten-Ticker