Albachten
Vater und Sohn radeln über die Alpen

Sonntag, 03.08.2008, 20:08 Uhr

Münster-West. Sieben Tage quer durch die Alpen mit dem Rad – täglich etwa 3000 Höhenmeter und abends Pasta satt. Damit begannen für den 18-jährigen Waldorfschüler Benjamin Baudisch und dessen Vater Volker die Sommerferien. Die beiden Albachtener nahmen Anfang Juli als Team am angeblich schwersten Amateur-Jedermann-Radrennen „Jeantex Tour Transalp“ teil.

Radrennfahren ist das gemeinsame Hobby der beiden. „Diese Tour einmal mitzufahren, war ein lang gehegter Traum für uns“, berichtet Volker Baudisch. Mindestens 18 Jahre alt müssen die Fahrer für die Teilnahme sein – diese Voraussetzung war bei Benjamin jetzt gegeben.

Dann hatten die Beiden noch das notwendige Quäntchen Glück und ergatterten einen Startplatz. Innerhalb von dreieinhalb Minuten seien alle Plätze im Internet vergeben gewesen, berichtet Volker Baudisch – „und wir waren dabei“.

5000 Trainingskilometer haben die beiden für den Verein „Pedale Senden“ startenden Radfahrer absolviert. „Die Baumberge reichten für die Vorbereitung nicht“, erklärte Volker Baudisch. Dafür hätten sie unter anderem die Berge im Sauerland und in Frankreich erklommen.

„Ankommen“ lautete die Devise der Radfahrer vor dem Rennen. Und das haben sie geschafft. Ein Finisher-Trikot halten Vater und Sohn jetzt als Beweis in den Händen. Im Ziel wurden sie vom Geschäftsführer der Gievenbecker Waldorfschule, Siegfried Gebühr, in Empfang genommen. „Das war eine gelungene Überraschung“, berichtet Benjamin Baudisch.

Das Duo hat sich auch nicht schlecht geschlagen: „Wir kamen von Tag zu Tag besser ins Rennen, und am Ende reichte es in der Hauptwertung für Platz 82 und in der Gesamtwertung für Rang 141 – von insgesamt 600 Teams.“

Benjamin übernahm während des Rennens die Funktion des Wasserträgers. Volker Baudisch radelte an den Verpflegungsstellen vorbei und ließ sich von seinem Sohn Getränke, Bananen und Müsliriegel nachbringen. „Benjamin ist der stärkere Fahrer, und so konnten wir die bestmögliche Zeit erreichen.“ Zeit für schöne Ausblicke auf den Bergen nahmen sich die beiden nicht, sie hatten nur die Rennstrecke vor Augen.

In Kürze zieht es Benjamin Baudisch übrigens schon wieder in die Alpen. Dort wird der auch für den Radsportverein Münster (RSV) startende Schüler Ende August an den Ötztaler Radmeisterschaften teilnehmen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/345047?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F142%2F598946%2F598951%2F
Nachrichten-Ticker