Albachten
Mit Westrup an der Spitze

Mittwoch, 04.02.2009, 20:02 Uhr

Münster-West - Elisabeth Westrup machte es im Roxeler Anne-Jakobi-Haus ganz deutlich: „Mein Ziel ist es, mit allen Kandidatinnen und Kandidaten am 7. Juni mit einer überzeugenden Mehrheit im Westen zu gewinnen.“ Bei der Kommunalwahl Mitte des Jahres will die Gievenbeckerin dafür sorgen, dass die CDU erneut stärkste politische Kraft im Stadtbezirk wird. Bei der Kandidatenkür der Christdemokraten für die Bezirksvertretung Münster-West wurde die amtierende Bezirksbürgermeisterin gestern Abend mit großer Mehrheit (73 von 77 Stimmen) auf den ersten Spitzenplatz gewählt.

Mit dem Ziel, auch weiterhin „Anwalt für die alltäglichen Sorgen und Nöte der Bürger“ und „Mittler zwischen Bürgerschaft und Verwaltung“ zu sein, wolle sie erneut für eine fünfjährige Amtsperiode an der Spitze der Bezirksvertretung stehen, betonte Elisabeth Westrup. Mit den jetzt gewählten Kandidaten werde die CDU im Stadtbezirk „wieder stark und überzeugend auftreten“, gab sich die 61-Jährige zuversichtlich.

Auch Peter Wolfgarten , den die Mitgliederversammlung mit 74 Ja-Stimmen auf Platz zwei der Kandidatenliste hievte, zeigte sich im Gespräch mit den WN zuversichtlich, dass seine Partei anno 2009 im Kommunalwahlkampf gut abscheiden werde. Die CDU, so der 57-jährige Mecklenbecker, brauche sich vor der FDP nicht zu verstecken: „Wir sind das Original!“ Wolfgarten ist bereit, die Führung der CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung zu übernehmen.

Neben dem Spitzen-Duo werden für die Christdemokraten, die aktuell über neun Sitze im Stadtbezirksparlament verfügen, folgende Kandidaten in den Wahlkampf ziehen: Auf Platz drei der Liste steht die Roxelerin Angela Stähler (71 Stimmen). Platz vier belegt die Nienbergerin Ingeborg Hißmann (69 Stimmen). Den fünften Platz nimmt der Albachtener Christian Hinzmann (72 Stimmen) und Platz sechs der Sentruper Bernd Krekeler (71 Stimmen) ein. Auf die siebte Stelle ihrer Kandidatenliste wählten die CDU-Mitglieder den Gievenbecker Peter Hamann (72 Stimmen). Andreas van der Meulen aus Mecklenbeck auf Platz acht erhielt 74 Ja-Stimmen.

In einer Kampfabstimmung um den aussichtsreichen neunten Listenplatz setzte sich der Roxeler Carsten Stemberg mit 55 Stimmen geben den Nienberger Christian Rölver (21) durch.

Auf die Listenplätze zehn bis 20 wählten die Christdemokraten (in Reihenfolge) folgende Kandidaten: Veronika Güttler (Gievenbeck), Christoph Sluka (Sentrup), Christian Rölver (Nienberge), Norbert Freckmann ( Albachten ), Mechthild Neuhaus (Gievenbeck), Anne Erpen­stein (Mecklenbeck), Christiane Krüger (Roxel), Birgit Robben (Albachten), Dr. Veit Christoph Baecker (Gievenbeck), Daniel Altenburg (Mecklenbeck) und Uwe Herzkamp (Roxel).

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/343148?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F142%2F598933%2F598941%2F
Nachrichten-Ticker