Roxel
Tagesklinik an der Schelmenstiege

Donnerstag, 28.01.2010, 18:01 Uhr

Münster-Roxel - Das Universitätsklinikum (UKM) führt derzeit Verhandlungen mit der Stadt Münster über eine mögliche Anmietung der ehemaligen Bezirksverwaltungsstelle an der Schelmenstiege 1. Dabei geht es um die Einrichtung einer Tagesklinik der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie mit zwölf Behandlungsplätzen. Am Donnerstag (4. Februar) sowie am 9. Februar wird das Projekt interessierten Bürgern vorgestellt.

Hintergrund der geplanten Anmietung: Der Bedarf an tagesklinischen Behandlungsplätzen für Schulkinder und Jugendliche ist groß. „In Münster gibt es derzeit keine entsprechende Tagesklinik, sodass Patienten vor Ort nicht angemessen behandelt werden können. Wohnortferne Tageskliniken mit langen, täglichen Fahrtzeiten für Patienten und Eltern sind allenfalls im Einzelfall möglich und fachlich vertretbar“, heißt es in einer Mitteilung des Klinikums.

Das UKM möchte diese Versorgungslücke zeitnah schließen. Da kurzfristig keine geeigneten Räumlichkeiten auf dem Klinikgelände frei sind oder gebaut werden können, wird eine Interimslösung im ehemaligen Gebäude der Bezirksverwaltung in Roxel angestrebt, bis die Tagesklinik endgültig in unmittelbarer Nähe der Klinik am UKM-Gelände angesiedelt werden kann. In der Tagesklinik sollen Kinder und Jugendliche mit ihren Familien tagsüber bei Erkrankungen wie zum Beispiel Essstörungen, Aufmerksamkeitsdefizitstörung und Depression behandelt werden. Abends und am Wochenende leben die Patienten in ihrem normalen sozialen Umfeld.

In einer Tagesklinik verbringen die Patienten täglich etwa sechs bis acht Stunden. Sie haben einen strukturierten Tagesablauf mit therapeutischen Maßnahmen wie Einzel- und Familiengesprächen, Kunst- und Gestalttherapie und Bewegungstherapie. Die Kinder und Jugendlichen werden während der mehrwöchigen Behandlung ebenfalls von der klinikeigenen Schule unterrichtet und erhalten Hausaufgabenbetreuung. Die Familien der Patienten sind eng in die Therapie eingebunden.

In einem Abstimmungsgespräch mit der Stadtverwaltung und dem Ältestenrat der Bezirksvertretung West haben Vertreter des Universitätsklinikums das Modell der Tagesklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie bereits konzeptionell vorgestellt. Am Donnerstag (4. Februar) laden das UKM und die Stadt alle Bürger zu einem Info-Termin um 19 Uhr in das Gebäude an der Schelmenstiege 1 ein. Außerdem besteht am 9. Februar um 18 Uhr für Bürger aus Roxel Gelegenheit, sich in der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie (Schmeddingstraße 50) zu informieren.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/339387?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F142%2F598918%2F598932%2F
Nachrichten-Ticker