„Die eine Lösung gibt es nicht“
Erste Baustellen-Führung zur Altbau-Sanierung in Roxel

Münster-Roxel -

Münster will den Ausstoß von Kohlendioxid bis zum Jahr 2020 um 40 Prozent senken. Um dieses Ziel zu erreichen, ist die energetische Sanierung von Altbauten besonders wichtig. Mit der Kampagne „Münster Energiewände“ sollen Bürger über energiesparendes und klimafreundliches Bauen und Sanieren informiert werden.

Freitag, 19.10.2012, 17:10 Uhr

„Die eine Lösung gibt es nicht“ : Erste Baustellen-Führung zur Altbau-Sanierung in Roxel
Die Energieberater  (v.l.) Werner und Philipp Kappenberg sowie Anja Karner von der Koordinierungsstelle für Klima und Energie informieren Bürger zur Gebäudesanierung. Foto: leh

Und das geht am besten direkt vor Ort. Aus diesem Grund bietet das städtische Amt für Grünflächen und Umweltschutz erstmals Baustellen-Führungen an. Dabei wird an vier Terminen die Sanierung eines 50 Jahre alten Mehrfamilienhauses in Roxel vorgestellt. Dort werden Fassade und Kellerdecke gedämmt, Fenster ausgetauscht und eine Brennwerttherme eingebaut. Werner Kappenberg , Architekt und Energieberater vom Architekturbüro „Werkgemeinschaft – Architektur und Ortsplanung“, erklärt, worauf Bauherren bei einer Sanierung achten müssen. Bei der ersten Führung stand das Thema Fenster im Mittelpunkt. „Alte Fenster verursachen fast ein Viertel des gesamten Wärmeverlustes eines Hauses“, sagt Kappenberg und macht damit deutlich, warum es sich lohnt, in den Einbau neuer Fenster zu investieren. Doch die Möglichkeiten der Sanierungsmaßnahmen sind vielseitig. „Die eine Lösung gibt es nicht. Es hängt alles vom jeweiligen Projekt ab“, erklärt Kappenberg weiter. Einen Energieberater hinzuzuziehen hält er deshalb für sehr wichtig. Diese könnten Hausbesitzern individuell aufzeigen, wo es das größte Einsparpotenzial gibt, und dann kalkulieren, welche Maßnahmen nötig und bezahlbar sind. Die weiteren Termine der Führung sind inzwischen ausgebucht. Nur für Mittwoch (24. Oktober) um 16 Uhr gibt es noch Restplätze. Eine Anmeldung ist möglich unter '  02 51/4 92 67 64.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1208985?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F142%2F598885%2F1207238%2F
Eurobahn wird bestreikt
Zugausfälle im Münsterland: Eurobahn wird bestreikt
Nachrichten-Ticker