Frühlings-Volksfest am Maibaum
Feuerwehr im Einsatz beim Aufrichten auf dem Pantaleonplatz / Programm für Kinder und Erwachsene

Münster-Roxel -

Sonnenschein, milde Temperaturen und viele Besucher aus dem Stadtteil – die Bedingungen waren gestern Nachmittag optimal, um ein kleines Frühlings-Volksfest zu feiern: Auf dem Pantaleonplatz in Roxel wurde der Maibaum aufgestellt.

Sonntag, 28.04.2013, 22:04 Uhr

Die Freiwillige Feuerwehr Roxel richtete den Maibaum gestern Nachmittag auf. Dafür setzte sie Holzbalken ein. Als der 21 Meter hohe Stamm aus Tannenholz aufgerichtet war, kam ein Leiterfahrzeug zum Einsatz, damit die Wimpel und Plaketten angebracht werden konnten.
Die Freiwillige Feuerwehr Roxel richtete den Maibaum gestern Nachmittag auf. Dafür setzte sie Holzbalken ein. Als der 21 Meter hohe Stamm aus Tannenholz aufgerichtet war, kam ein Leiterfahrzeug zum Einsatz, damit die Wimpel und Plaketten angebracht werden konnten. Foto: klm

Stolze 21 Meter lang ist der zusammengefügte Stamm aus Tannenholz. Über einem Kranz aus Grün mit vier Metern Durchmesser ragt die Maie, eine schmale Birke, die trotz des verzögerten Frühlingsbeginns in der Natur viele kleine Blätter trägt.

„Es ist das 15. Mal, dass wir den Maibaum hier auf dem Platz aufstellen. Das ist schon ein kleines Jubiläum“, berichtete Moderator Rainer Bonato den etwa 200 Besuchern, bevor die Freiwillige Feuerwehr Roxel samt dem Musikkorps der Wehren Münsters den Platz vor der Bühne übernahm. Vorne weg Karl Issort von der Schützenbruderschaft mit einem Oldtimer-Traktor – der geschmückte Stamm musste erst einmal mit vielen PS in seine Ausgangsposition gezogen werden.

Etwa eine Viertelstunde benötigte der Löschzug dann, um den Maibaum mit Hilfe von langen Balken auszurichten, in eine feste Position zu bringen und zu sichern. Die Besucher applaudierten. Schließlich rollte ein Leiterwagen vor die Bühne – nach und nach brachten die Wehrleute Wimpel von 17 Vereinen aus dem Stadtteil und acht Gildeschilder von Handwerkszunften an.

„Wir haben großes Glück, dass das Wetter heute so schön ist. Und es läuft sehr gut mit dem zusätzlichen Sonntag. Die Familien nehmen sich anscheinend mehr Zeit für das Fest“, sagte Bettina Delbrouck vom Organisationsteam.

Begonnen hatte das Fest schon am frühen Samstagabend mit einer Open-Air-Party auf dem Pantaleonplatz . Trotz der – zu dem Zeitpunkt noch – kühlen Temperaturen dürften schätzungsweise zwischen 250 und 300 Leute aus dem Stadtteil und der Umgebung mitgefeiert haben – bei Essen vom Grill, Getränken und Musik vom DJ.

Am Sonntag beteiligten sich ab Mittag Vereine und Gruppen aus dem Stadtteil, um einen unterhaltsamen Familien-Tag zu gestalten. Für Kinder gab es besonders viele Angebote: Der Aloysia-Kindergarten etwa bot ein Geschicklichkeitsspiel, neben der Kirche bot eine Hüpfburg Spiel und Spaß. Erwachsene testeten vor der Bühne das „Bullriding“.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1631119?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F142%2F1758483%2F1758485%2F
GPS-Tracker: Wer wusste von der Überwachung?
Verhandlung vorm Arbeitsgericht: GPS-Tracker: Wer wusste von der Überwachung?
Nachrichten-Ticker