Die drei ehemaligen Immobilien des Autohauses Bleker stehen leer
Neuvermarktung bis Jahresende

Münster-Roxel -

Dort, wo noch früher Autos in den Schaufenstern glänzten, herrscht nun gähnende Leere. „Wir sind umgezogen“, prangt in großen Lettern an den Glasfronten. Die drei Standorte des Unternehmens „Autohaus Bleker“, davon zwei am Nottulner Landweg sowie das Löwen-Centrum am Dingbängerweg, sind nun vakant.

Dienstag, 15.10.2013, 20:10 Uhr

Die ehemaligen Immobilien des Autohauses Bleker stehen leer. Die oben zu sehende Filiale ist bereits an ein Roxeler Bauunternehmen vermarktet. Die anderen Objekte stehen noch zur Vermietung oder zum Verkauf.
Die ehemaligen Immobilien des Autohauses Bleker stehen leer. Die oben zu sehende Filiale ist bereits an ein Roxeler Bauunternehmen vermarktet. Die anderen Objekte stehen noch zur Vermietung oder zum Verkauf. Foto: sch

Das Autohaus, dessen Hauptsitz in Borken ist, hat seine drei Roxeler Standorte aufgegeben – zugunsten eines Neubaus. Auf 15 000 Quadratmetern hat das Unternehmen im Amelsbürener Hansa-Business-Park einen neuen Sitz gefunden.

Die Pachtverträge der nun ehemaligen Standorte waren ausgelaufen. Dazu gehörten das Peugeot-Löwen-Zen­trum, das Citroën-Autohaus und das Autohaus der früheren Firma „Wilhelm Twent“, in dem die Marke Renault angeboten wurde. Anfang 2004 hatte sich das Unternehmen Bleker erstmals in Roxel angesiedelt. Der Umzug erfolgte aus Gründen der Modernisierung, sagte Marco Gottwald, Geschäftsführer Marketing bei Bleker. „Wir wollten uns vergrößern und modernisieren, das war baulich an den alten Standorten nicht mehr möglich“, so der Marketing-Chef. Im Hansa-Business-Park sind die drei Filialen nun zu einer gebündelt – 6,5 Millionen Euro habe der Neubau gekostet. „In den neuen Verkaufsräumen wollen wir unseren Kunden zeitgemäßen Service bieten“, so Gottwald. Das schließe auch weiterhin die Kundschaft aus Roxel mit ein. Auch die Fahrzeugkollektion konnte mit dem Bezug der neuen Räumlichkeiten erweitert werden. Zukünftig bietet das Unternehmen neben dem bestehenden Angebot auch drei neue Marken an: Fabrikate der Marken Alpha Romeo, Jeep und Lancia erweitern die Auswahl im neuen Autohaus.

Die Immobilien inklusive Grundstück am Nottulner Landweg sind bereits vermarktet. Ein Bauunternehmen aus Roxel will die dortigen 1700 Quadratmeter zur Betriebserweiterung nutzen. Der Übergabetermin ist der 1. Januar.

Die beiden anderen Immobilien, deren Gesamtnutzfläche mit knapp 800 beim kleineren und an die 2000 Quadratmetern beim größeren Objekt auf den Seiten der Wirtschaftsförderung angegeben ist, sind zur Zeit noch nicht wieder verpachtet oder verkauft. Zur Zeit führt die mit der Vermarktung beauftragte Wirtschaftsförderung Gespräche. „Wir sind guter Dinge, dass Ende des Jahres was passiert“, so Sprecher Martin Rühle.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1978709?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F142%2F1758483%2F1979193%2F
14 Tonnen feuchter Abfall und ein großer Scherbenhaufen
Der vom starke Regen durchnässte Abfall wurde von zehn AWM-Mitarbeitern zusammengekehrt.
Nachrichten-Ticker