Stadt wartet auf Antwort von der Deutschen Bahn
Eröffnung des Roxeler Bahnhofs gefährdet?

Münster-Roxel -

Eine Antwort werde es vermutlich in den nächsten 14 Tagen geben, sagt Gerd Rüller, stellvertretender Leiter des Tiefbauamts. Bis dahin erwarte die Stadt von der Bahn Auskunft darüber, ob der neue Schienenhaltepunkt in Roxel – wie geplant – zum Fahrplanwechsel im Dezember 2014 eröffnet werden könne. Oder ob sich die Inbetriebnahme, wie beim Haltepunkt Mecklenbeck, um weitere Jahre verschieben werde.

Dienstag, 08.10.2013, 23:10 Uhr

Seit vergangener Woc he sei dem Tiefbauamt bekannt, dass es in Mecklenbeck aufgrund eines nach Auskunft der DB Netz AG notwendigen Stellwerkbaus Verzögerungen geben werde. Die Bahn prüfe nun, ob dies Auswirkungen auf die Inbetriebnahme des Roxeler Haltepunkts haben werde.

Die Stadt habe ihren Teil der Planungen längst in trockenen Tüchern. Sie hoffe auf „grünes Licht“ seitens der DB Netz AG. Rüller: „Wir stehen Gewehr bei Fuß und warten auf Antwort von der Bahn.“

Aus verkehrsplanerischer Sicht hoffe er, dass der Roxeler Haltepunkt im kommenden Jahr gebaut werden könne, betont Michael Milde vom Amt für Stadtentwicklung, Stadt- und Verkehrsplanung.

Trete der Fall ein, dass sowohl die Haltepunkte Roxel und Mecklenbeck auf Eis gelegt würden, dann sei dies für den Öffentlichen Personen-Nahverkehr schlichtweg „eine Katastrophe“, so der städtische Verkehrsexperte.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1964455?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F142%2F1758483%2F1979193%2F
Dach des Schwimmbades im Regenbogencamp in Brand geraten
Das Dach brannte in voller Ausdehnung. Kilometerweit war die hohe, schwarze Rauchsäule über Leeden zu sehen.
Nachrichten-Ticker