Orgelkonzert im Roxeler Gotteshaus
Klanglich abgerundeter Reigen

Münster-Roxel -

Es war ein Wiedersehen, das Freude bereitete: Mit einem hörenswerten Konzert begeisterte Stefan Thomas, früherer Organist der Roxeler Kirchengemeinde, seine Zuhörerschaft in der St.-Pantaleon-Kirche.

Montag, 19.05.2014, 23:05 Uhr

Stefan Thomas, früherer Organist in der Roxeler Pfarrkirche, gab in St. Pantaleon ein hörenswertes Solokonzert mit Werken der Romantik und Moderne.
Stefan Thomas, früherer Organist in der Roxeler Pfarrkirche, gab in St. Pantaleon ein hörenswertes Solokonzert mit Werken der Romantik und Moderne. Foto: tu

Das Wiedersehen endete mit begeistertem Beifall: Stefan Thomas, Kirchenmusiker in St. Pantaleon von 2002 bis 2005, gab auf Initiative des Liturgiekreises und Projektchors ein hörenswertes Orgelkonzert in Roxels katholischer Pfarrkirche.

„Die Transzendenz in der Romantik ist einzigartig“, sagte der Organist, dessen erklärte Vorliebe für diese Epoche inklusive zeitgenössischer Komponisten unüberhörbar war. Zu Gehör kamen zunächst meditative Werkauszüge von namhaften Repräsentanten der französischen Orgelmusik der Romantik wie Félix Alexandre Guilmant (1837-1911) und Jacques-Nicolas Lemmens (1823-1881). Nach Guilmant („Allegro non troppo“) spannte Thomas den Bogen in getragenen Klangfarben (Lemmens’ „Communion“) bis zur Gegenwart mit Werken der Kirchenmusiker Matthias Nagel („Ballade in D“, „For You“) und Lothar Graap (Choralpartita „Christ ist erstanden“, „Wir wollen alle fröhlich sein“). Letztere Titel zum Mitsingen standen ganz im Zeichen der österlichen Besinnung.

Mit weiteren Stücken romantischer Lesart, unter anderem von Abt („Ave Maria“) und Rudelin („Marcia Religioso“) setzte sich der klanglich abgerundete Reigen fort. Mit einem festlichen Brautmarsch („Processional“) von Alan Wilson (geboren 1947) endeten die gut einstündigen Darbietungen.

„Er hat uns das Singen beigebracht“, erinnerte Elisabeth Rüskamp vom Projektchor an das Wirken des früheren Chorleiters Stefan Thomas. Der Kirchenmusiker hatte seinerzeit auch die Gregorianik-Schola in St. Pantaleon gegründet.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2461588?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F142%2F2164850%2F2572994%2F
Auch im Münsterland werden Unternehmen tagtäglich attackiert
Die Cyberkriminalität nimmt deutlich zu – und sie betrifft auch kleine Mittelständler im Münsterland.
Nachrichten-Ticker