Angela Stähler neue stellvertretende Vorsitzende der CDU-Ratsfraktion
Roxelerin in der CDU-Spitze

Münster-Roxel -

Die münsterischen Christdemokraten haben in ihr Führungsteam auf Ratsebene eine Roxelerin berufen: Angela Stähler. Die 48-Jährige freut sich auf die neue Aufgabe.

Dienstag, 27.05.2014, 23:05 Uhr

Führungsfrau: Die Roxelerin Angela Stähler (r.). – hier an der Seite ihrer Parteifreundin Sybille Benning – freut sich darauf, als stellvertretende Ratsfraktions-Chefin der CDU in Münster Politik in vorderer Reihe mitgestalten zu können.
Führungsfrau: Die Roxelerin Angela Stähler (r.). – hier an der Seite ihrer Parteifreundin Sybille Benning und weiterer Christdemokraten – freut sich darauf, als stellvertretende Ratsfraktions-Chefin der CDU in Münster Politik in vorderer Reihe mitgestalten zu können. Foto: tu

Zur Politik kam Angela Stähler, „weil sie schon immer etwas verändern wollte“. Dazu wird die Roxelerin in den kommenden Jahren sicherlich reichlich Gelegenheit bekommen, denn die münsterischen Christdemokraten haben die 48-Jährige zu einer von drei stellvertretenden Ratsfraktionsvorsitzenden gekürt. Zusammen mit Frank Baumann und Dietmar Erber will Stähler CDU-Chef Stefan Weber im Rat fortan tatkräftig unterstützen.

Sie freue sich auf die neue Aufgabe in der christdemokratischen Führungsspitze, sagt die Roxelerin, die im Rat der Stadt noch relativ neu ist: Erst Ende vergangenen Jahres zog sie als Nachfolgerin der ebenfalls aus Roxel stammenden Bundestagsabgeordneten Sybille Benning in das Gremium ein. Allerdings hatte sie sich zuvor zwei Legislaturperioden lang für die CDU in der Bezirksvertretung West engagiert.

So sieht der neue Rat in Münster aus

1/65
  • CDU: Dr. Dietmar Erber (46), Diplom-Chemiker

    Foto: CDU
  • CDU: Karin Reismann (71), Rentnerin

    Foto: CDU
  • CDU: Jens Heinemann (32), Büroleiter

    Foto: CDU
  • CDU: Jan Leiße (35), Immobilienmakler

    Foto: CDU
  • Christel Loschelder (56), Erzieherin

    Foto: CDU
  • CDU: Frank Baumann (48), Programmierer

    Foto: CDU
  • CDU: Gilbert Hartmann (53), Bankkaufmann

  • CDU: Georg Berding (64), Diplom-Volkswirt i.R.

  • CDU: Hans Neumann (60), Dachdeckermeister

    Foto: CDU
  • CDU: Heinz-Georg Buddenbäumer (60), Landwirt

    Foto: CDU
  • CDU: Horst-Karl Beitelhoff (48), Kaufmann

    Foto: CDU
  • CDU: Andreas Nicklas (48), Rechtsanwalt

  • CDU: Walter von Göwels (49), Diplom-Kaufmann

    Foto: CDU
  • CDU: Manfred Wenzel (40), Elektrotechnik-Meister

    Foto: CDU
  • CDU: Bruno Kleine-Borgmann (65), Diplom-Biologe i.R.

    Foto: CDU
  • CDU: Olaf Bloch (53), Diplom-Verwaltungswirt

    Foto: CDU
  • CDU: Stefan Leschniok (44), Rechtsanwalt

  • CDU: Dieter von den Berg (67), Bereichsleiter i.R.

  • CDU: Richard-Michael Halberstadt 63), Industriebuchbinder i.R.

  • CDU: Angela Stähler (48), Hausfrau

  • CDU: Josef Schliemann (67), Gemeindedirektor i.R.

  • CDU: Sven Gotthal (30), Leitender Angestellter

  • CDU: Stefan Weber (40), IT-Unternehmensberater

  • SPD: Dr. Michael Jung (38), Lehrer

    Foto: SPD
  • SPD: Wendela-Beate Vilhjalmsson (72), Lehrerin i.R.

    Foto: Pat Roehring
  • SPD: Robert von Olberg (25), Student

  • SPD: Gabriele Kubig-Steltig (56), Betriebswirtin

  • SPD: Mathias Kersting (27), Student

  • SPD: Marianne Koch (60), Geschäftsführerin

    Foto: Pat Roehring
  • SPD: Marius Herwig (26), Student

  • SPD: Anne Schulze-Wintzler (49), Verbraucherberaterin

  • SPD: Ludger Steinmann (46), Diplom-Geograf

  • SPD: Doris Feldmann (44), Diplom-Sozialpädagogin

  • SPD: Philipp Hagemann (37), Rechtsanwalt

  • SPD: Maria Winkel (54), Angestellte

  • SPD: Katharina Köhnke (19), Studentin

  • SPD: Thomas Kollmann (54), Geschäftsführer

  • SPD: Petra Seyfferth (54), Studienberaterin

  • SPD: Thomas Fastermann (36), Angestellter

  • SPD: Julia Suuck (33), Sonderpädagogische Lehrkraft

  • SPD: Hedwig Liekefedt (52), Lehrerin

  • SPD: Michael Kleyboldt (62), Lehrer

  • Grüne: Dr. Rita Stein-Redent (56), Diplom-Ökonomin

    Foto: Die Grünen
  • Grüne: Gerhard Joksch (62), Stadtplaner

  • Grüne: Annette Kemper (55), Lehrerin/Supervisorin

    Foto: Die Grünen
  • Grüne: Otto Reiners (51), Diplom-Betriebswirt

  • Grüne: Jutta Möllers (53), Diplom-Pädagogin

    Foto: Die Grünen
  • Grüne: Carsten Peters (40), Geschäftsführer

    Foto: Die Grünen
  • Grüne: Susanne Dähne (47), Diplom-Geografin

  • Grüne: Tim Rohleder (38), wissenschaftlicher Mitarbeiter

  • Grüne: Raimund Köhn (51), Rentner

  • Mehr Parteien, aber weniger Ratsmitglieder: Das ist das Ergebnis der gestrigen Wahl zum Rat der Stadt Münster: Nachdem es in der vergangenen Wahlperiode insgesamt 81 Ratsmitglieder gegeben hat (80 Politiker plus Oberbürgermeister), werden in den kommenden sechs Jahren 72 Politiker plus Oberbürgermeister Markus Lewe über die Geschicke der Stadt entscheiden. Foto: Grüne
  • Grüne: Sylvia Rietenberg (48), Sozialarbeiterin

    Foto: Die Grünen
  • Grüne: Dr. Didem Ozan (38), Politolinguistin

    Foto: Die Grünen
  • Grüne: Christoph Kattentidt (39), Schulsozialarbeiter

  • Grüne: Anne Maria Naegels (34), Referendarin

  • FDP: Jörg Berens (34), Referent für Öffentlichkeitsarbeit

  • FDP: Hans Varnhagen (69), Dachdeckermeister

  • FDP: Carola Möllemann-Appelhoff (64), Studienrätin i. R.

  • FDP: Jürgen Reuter (60), Architekt

  • Linke: Ali Atalan (46), Sozialwissenschaftler

    Foto: Die Linke
  • Linke: Fatma Kirgil (40), Dolmetscherin

    Foto: Oliver Werner
  • Linke: Rüdiger Sagel (58), Diplom-Ingenieur

    Foto: Die Linke
  • Linke: Lilia Hort (26), Gestaltungstechnische Assistentin

    Foto: Oliver Werner
  • Piraten: Pascal Powroznik (31), Student

    Foto: Ralph Pache

Bereits vor 13 Jahren hatte Angela Stähler ersten intensiveren Kontakt zu den Christdemokraten. Die Mutter dreier inzwischen erwachsener Töchter ärgerte sich darüber, dass ihre jetzigen Parteifreunde sich gegen die freie Schulwahl im Stadtbezirk aussprachen. Prompt gründete sie eine Elterninitiative: „Ich war böse auf die CDU.“ Die Christdemokraten versäumten es nicht, die tatendurstige und kampfeslustige Mutter ins Boot zu holen und als Vertreterin für Roxel ins Stadtbezirksparlament zu schicken.

Ich habe Zeit und Freude daran, diese Zeit für Münster einzubringen.

Angela Stähler

Als neue Vize-Vorsitzende der Rats-CDU will Angela Stähler sich noch intensiver als bislang mit der Parteiarbeit und gesamtstädtischen Themen auseinandersetzen. Als Hausfrau sei es ihr vergönnt, dies tun zu können, denn sie verfüge über den notwendigen zeitlichen Freiraum. „Ich habe Zeit und Freude daran, diese Zeit für Münster einzubringen“, hebt Stähler hervor. Nichtsdestotrotz werde sie auch als stellvertretende CDU-Ratsfraktionsvorsitzende die Belange ihres Heimatorts Roxel auf keinen Fall aus den Augen verlieren.

Ausweisung weiterer Neubauflächen

Ganz besonders liegt der Christdemokratin die Ausweisung weiterer Neubauflächen und die Schaffung finanzierbaren Wohnraums für junge Familien in Roxel am Herzen. Sie möchte unter anderem die Nordumgehung zur Entlastung des verkehrsgebeutelten Ortskerns gebaut, das Roxeler Schulzen­trum gefördert und in Teilen saniert sowie zudem den örtlichen Bahnhof plangerecht zum Jahresende wiedereröffnet sehen.

Als ehemalige Betriebswirtschaftsstudentin sieht die Ehefrau eines Juristen ihre persönlichen Schwerpunkte im Bereich Finanzen, Akquise und Marketing. Treue Weggefährtin und gute Freundin ist für Angela Stähler die Roxeler Bundesparlamentarierin Sybille Benning, für die sie in den Rat aufrückte. Beide Christdemokratinnen lernten sich über ehrenamtliche Arbeit in der Schulpflegschaft und im Kindergarten kennen.

Engagement auf sozialer Ebene

Auch auf sozialer Ebene hat sich die 48-Jährige in den vergangenen Jahren auf vielfältige Art und Weise eingebracht. In der Roxeler Nachbarschaftshilfe „Von Mensch zu Mensch“ ist sie ebenso wie in der „Münster-Stiftung – Lebenswert. Bezahlbar. Wohnen.“ engagiert. Es mache ihr Spaß, die Stadt Münster und ihren Heimatort Roxel auf politischer Ebene mitgestalten zu dürfen, betont Angela Stähler: „Für mich ist das ein Privileg. Deshalb werde ich mich mit aller Kraft für die Bürgerinnen und Bürger vor Ort stark machen.“

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2481312?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F142%2F2164850%2F2572994%2F
Das „Hansator“ gewinnt an Fahrt
Im Dezember sollen die Hochbauarbeiten für das Projekt „Hansator“ beginnen.
Nachrichten-Ticker