Stadt Münster schreibt Lieferung der Verpflegung für die Roxeler Grundschule öffentlich aus
160 Mittagessen für Marienschüler

Münster-Roxel -

Wer verköstigt ab Herbst 2014 die Roxeler Grundschüler? Das Amt für Schule und Weiterbildung ist auf der Suche nach einem Catering-Unternehmen.

Montag, 23.06.2014, 23:06 Uhr

Die bis Ende September vorgesehene schrittweise Schließung der Zentralküche des Stifts Tilbeck hat jetzt dazu geführt, dass das Amt für Schule und Weiterbildung eine öffentliche Ausschreibung vorgenommen hat: Es wird ein Anbieter für die „Herstellung, Zubereitung und Lieferung der Schulverpflegung“ für die Marienschule Roxel gesucht.

Bereits nach den Osterferien war die Mariengrundschule – wie berichtet – nicht mehr vom jahrelangen Partner Stift Tilbeck beliefert worden. Als Nachfolger sprang, so Schulleiterin Kerstin Ahlers, im Rahmen einer zeitlich befristeten Übergangsregelung der Partyservice Bonato ein. Ob die Roxeler Firma nach den Herbstferien auch weiterhin die Marienschüler beköstigt, wird das Ergebnis der Ausschreibung zeigen.

Da das Stift Tilbeck die Belieferung der Marienschule „relativ kurzfristig“ eingestellt habe, sei die Vergabe der Essenslieferungen zum damaligen Zeitpunkt „freihändig“ vorgenommen worden, sagt Schulamts-Vize Winfried Mörchen. Im Falle der Roxeler Grundschule, die für die Mittagsverpflegung ihrer Schüler im offenen Ganztagsbetrieb etwa 150 bis 160 Essen benötige, handele es sich um ein Auftragsvolumen von über 80 000 Euro pro Jahr. „Bei dieser Größenordnung muss öffentlich ausgeschrieben werden“, so Mörchen weiter. Bereits ab 45 000 Euro sei dies zwingend erforderlich.

Ausgeschrieben wird der Belieferungsvertrag fürs Mittagessen der Marienschule für einen Zeitraum von zwei Jahren. Die Firma Bonato könne sich an dieser Ausschreibung natürlich beteiligen, betont der Schulamts-Vize.

Ebenfalls bereits seit Ostern von Bonato versorgt werden die beiden Roxeler Kindertagesstätten St. Pantaleon und St. Ursula. Es sei von Vorteil, wenn man von einem Catering-Unternehmen beliefert werde, das vor Ort ansässig sei, sagt Ruth Süttmann. Mit Bonato, so die St.-Ursula-Leiterin, sei man „gut zufrieden“. Derzeit würden insgesamt rund 60 Mädchen und Jungen in beiden Einrichtungen vom Roxeler Caterer beköstigt. Im neuen Kindergartenjahr werde sich aufgrund der Erweiterung in der St.-Pantaleon-Kita die Zahl der Mahlzeiten von derzeit 28 auf etwa 40 erhöhen.

Anders als bei der Marienschule wird an den beiden Kindertagesstätten jedoch keine Ausschreibung für die Weiterbelieferung notwendig sein: Beide Einrichtungen stehen nicht in städtischer sondern in kirchlicher Trägerschaft.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2550384?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F142%2F2164850%2F2572980%2F
Pendler nach Münster verzweifeln
Zugausfälle durch Streik bei der Eurobahn: Pendler nach Münster verzweifeln
Nachrichten-Ticker