Musikkorps der Feuerwehr
Benno Fritzen lädt Musikkorps ein

Münster-Roxel -

Das Musikkorps der Feuerwehr hat in diesem Jahr 35 offizielle Termine: Gesetzt ist natürlich auch das Roxeler St.-Pantaleon-Schützenfest am 23. und 24. Juni.

Sonntag, 22.01.2017, 18:01 Uhr

Benno Fritzen (l.), langjähriger Chef von Münsters Berufsfeuerwehr, lud das Musikkorps ein: „Ich möchte, dass es zu meiner Verabschiedung spielt.“
Benno Fritzen (l.), langjähriger Chef von Münsters Berufsfeuerwehr, lud das Musikkorps ein: „Ich möchte, dass es zu meiner Verabschiedung spielt.“ Foto: sn

Seinen Einstand beim Musikkorps beschrieb der Dirigent so: „Es kam so plötzlich – für euch, für mich, August 2016, man erinnert sich“, meinte Alexander Sieler auf der Generalversammlung des Musikkorps der Freiwilligen Feuerwehr Münster in Versform. Ob das große Gemeinschaftskonzert, das Jahresschluss- oder das Adventskonzert – Sieler fand stets die richtigen Reime.

Er ist der neue Dirigent der Truppe und damit der Nachfolger von Uwe Krause. Krause hatte seinen Posten aus beruflichen Gründen abgegeben. Zwölf Bewerbungen habe es gegeben, berichtete der Vorsitzende des Vorstandes, Andreas Hölscher.

„Dieser Jahresrückblick war ein Gedicht“, lobte Benno Fritzen , langjähriger Chef der Berufsfeuerwehr Münster.

Benno Fritzen würdigte die Arbeit des Musikkorps und erklärte: „Ich wünsche mir, dass es zu meiner Verabschiedung spielt.“ Nach 23 Jahren in Chefposition geht Fritzen zum März diesen Jahres in den Ruhestand. Bei der offiziellen Verabschiedung am 3. März wird das Musikkorps also dabei sein.

Das hat laut Dienstplan in diesem Jahr 35 offizielle Termine: Gesetzt ist natürlich auch das Roxeler St.-Pantaleon-Schützenfest am 23. und 24. Juni.

Schließlich standen bei der Generalversammlung noch Wahlen an. Als Vorsitzende im Bereich Feuerwehrangelegenheiten bestätigten die Mitglieder Alexandra Helbing. Jan Lakebrink wird Vorsitzender im Bereich Neumitglieder. Erster Getränke- und Festwart ist Ludger Elbers, zweiter Getränke- und Festwart wird Guido Helbing. Ansprechpartner für den Notenausschuss ist Robert Schmidt.Befördert wurde Julia Wehosky zur Oberfeuerwehrfrau.

Auch Jubilare wurden geehrt. Zehn Jahre dabei ist Tanja Sternbeck, 25 Jahre Tanja Kramer, und 30 Jahre spielen schon Marcus Hewing und Claudia Focke mit.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4577906?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F142%2F4848254%2F4848258%2F
GPS-Tracker: Wer wusste von der Überwachung?
Verhandlung vorm Arbeitsgericht: GPS-Tracker: Wer wusste von der Überwachung?
Nachrichten-Ticker