Tanzspektakel beim BSV Roxel
Junge Tänzer und Turner geben Einblick in ihr Können

Münster-Roxel -

Zur „Turn- und Tanzwerkstatt 2017“ lädt der BSV Roxel am 26. März in die örtliche Dreifachsporthalle ein. Nachwuchssportler zeigen dem Publikum dort, was sie im vergangenen Jahr so alles gelernt haben.

Mittwoch, 22.03.2017, 21:03 Uhr

Die Turnerinnen des BSV Roxel wollen am Sonntag Einblick in ihr vielseitiges Können geben.
Die Turnerinnen des BSV Roxel wollen am Sonntag Einblick in ihr vielseitiges Können geben.

Am Sonntag (26. März) findet in der Dreifachsporthalle an der Tilbecker Straße von 15 bis 16.30 Uhr die „Turn- und Tanzwerkstatt 2017“ des BSV Roxel mit der Tanzschule „Move On“ statt. Über 150 Mädchen und Jugendliche im Alter von drei bis 18 Jahren zeigen dabei in Gruppen bei einstudierten Choreographien, was sie im vergangenen Jahr gelernt haben.

Gruppen der Tanzschule „Move On“, die mit dem BSV kooperiert, werden verschiedene Tanzstile vorstellen. Und die leistungsorientierte Turngruppe des BSV wird eine „Choreographie am Boden mit Kasten in der Mitte“ präsentieren. Mit dieser Choreographie wird die Gruppe laut einer Mitteilung des BSV Roxel beim Deutschen Turnfest in Berlin (3. bis 10. Juni) bei der Deutschen Meisterschaft im Turnerjugend-Gruppenwettstreit starten.

Darüber hinaus wird die BSV-Cheerleadergruppe auftreten, die von weiteren Cheerleadern der „ Münster Mammuts“ unterstützt wird. Für die Cheerleader ist dies eine Generalprobe für die Regionalmeisterschaft West, die am 1. April stattfindet.

Im Rahmen der Turn- und Tanzwerkstatt wird auch eine Cafeteria geboten. Der Eintritt beträgt vier Euro pro Person (ab 16 Jahre). Von den Einnahmen werden Materialien für die Gruppen angeschafft. Weitere Infos und Kartenvorverkauf: ✆ 02534/ 97 328 33 (Bettina Delbrouck).

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4720169?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F142%2F4848254%2F4848256%2F
Kanalbrücke: Der Neubau ist ein „Schmalhans“
Bei einer ersten Infoveranstaltung stellte das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Rheine am Mittwoch in Münster die Pläne für die neue Kanalbrücke der Wolbecker Straße vor. Bis 2021 soll alles fertig sein (v.l.): Heinz-Jakob Thyßen sowie die Bauleiter Franziska Finke und Daniel Feismann.
Nachrichten-Ticker