Schützenbruderschaft St. Pantaleon
Tobias Beckhaus ist neuer König

Münster-Roxel -

Die Schützenbruderschaft St. Pantaleon hat einen neuen König: Tobias Beckhaus schoss den Vogel mit dem 83. Schuss ab.

Sonntag, 24.06.2018, 19:00 Uhr

Das neue Königspaar Tobias Beckhaus und Nina Dirks (vorne, 6.u.5.v.l.) ließ sich feiern. Es gratulierten das Königspaar 2017 Ulrike Bäumer und Marcus Hewing (vorne 1.u.2.v.l.), Anna Dölling und Tobias Hagemeyer (Hofstaat, 3.u.4.v.l.) sowie Julia Wennemer und Sven Maas (2.u.1.v.r.).
Das neue Königspaar Tobias Beckhaus und Nina Dirks (vorne, 6.u.5.v.l.) ließ sich feiern. Es gratulierten das Königspaar 2017 Ulrike Bäumer und Marcus Hewing (vorne 1.u.2.v.l.), Anna Dölling und Tobias Hagemeyer (Hofstaat, 3.u.4.v.l.) sowie Julia Wennemer und Sven Maas (2.u.1.v.r.). Foto: sn

Der Jubel war riesengroß: Mit dem nur 83. Schuss holte sich Tobias Beckhaus die Königswürde der St.-Pantaleon-Schützenbruderschaft Roxel. „Es war ein schnelles Schießen, es war aber auch ein genaues Schießen“, sollte Vorsitzender Rainer Bonato später sagen. Für Beckhaus kam der Titel gänzlich unerwartet.

„Das war überraschend, aber er freut sich trotzdem“, meinte Schriftführer Philipp Grawemeyer, was bei der Einfahrt der Königskutsche auf den Pantaleonplatz auch nicht zu übersehen war. Überschwänglich ließ sich die neue Majestät feiern, und allgemeiner Jubel brandete auf. Die Roxeler ließen ihren neuen König ausgiebig hochleben. Gegen halb Eins hatte er schon den Adler bezwungen. „So früh waren wir schon lange nicht mehr im Dorf“, befand Bonato.

Rainer Bonato würdigt Pfarrer Christian Schmitt: „Wir bleiben Deine Schützenbruderschaft.“

Rainer Bonato würdigt Pfarrer Christian Schmitt: „Wir bleiben Deine Schützenbruderschaft.“

Zwei erfolgreiche Programmpunkte hatte es bereits am Vortag gegeben. Das Kaffeetrinken für die Senioren und Freunde der Schützenbruderschaft unter Mitwirkung des Ensembles „Marzipan“ erfreute sich wieder großer Beliebtheit. Abends gab es den Festball mit der Party-Band „Splash“.

Am Sonntagvormittag hieß es dann Antreten auf dem Pantaleonplatz. Es ging zur Feldandacht, die Pfarrer Dr. Christian Schmitt hielt. Zum letzten Mal, denn er verabschiedet sich wie berichtet aus der Pfarrei. „Wir haben Dir viel zu verdanken“, meinte Rainer Bonato, der bei der Königsproklamation den Geistlichen gesondert würdigte. „Wir bleiben Deine Schützenbruderschaft“, sagte der Vorsitzende.

Spannend war es an der Vogelstange. Zunächst fielen die Insignien. Markus Kratzer holte die Krone, Mathias Kintrup den Apfel, und das Zepter fiel ebenfalls wieder bei Markus Kratzer.

Das hölzerne Federvieh bestand nur noch aus dem Rumpf, da gab es auch schon seinen Widerstand auf. Zur Königin ernannte der neue Regent Nina Dirks. In den Hofstaat berief er Tobias Hagemeyer und Anna Dölling sowie Sven Maas und Julia Wennemer.

Auf dem Pantaleonplatz war man derweil schon fast ungeduldig: „Wir wollen den König sehen!“, zelebrierten die Beckhaus-Fans. Unter den Klängen des Spielmannszugs „Gut Schlag“ aus Albachten und des Musikkorps der Freiwilligen Feuerwehr zog der neue König der Bruderschaft dann feierlich ein.

Nach der Proklamation ging es in einer Polonaise zum Festzelt. Später am Abend gab es dort dann auch den Königsball mit der Band „Sweat Dreams“.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5846879?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F142%2F
Soll der Marienplatz neu gestaltet werden?
Pro & Contra: Soll der Marienplatz neu gestaltet werden?
Nachrichten-Ticker