Evangelische Kirchengemeinde Roxel
Gottesdienste in St. Pantaleon?

Münster-Roxel -

Wo können Roxels evangelische Christen nach dem Abriss der Nicolaikirche ihre Gottesdienste feiern? Die Verantwortlichen der Gemeinde müssen sich schon jetzt mit dem Thema befassen.

Donnerstag, 14.02.2019, 20:00 Uhr aktualisiert: 15.02.2019, 17:24 Uhr
Blick auf die Nicolaikirche, die in diesem Jahr abgerissen werden soll. Gut möglich, dass die evangelische Gemeinde demnächst die St.-Pantaleon-Kirche vorübergehend mitnutzen kann.
Blick auf die Nicolaikirche, die in diesem Jahr abgerissen werden soll. Gut möglich, dass die evangelische Gemeinde demnächst die St.-Pantaleon-Kirche vorübergehend mitnutzen kann. Foto: sch

Wie geht es weiter mit der evangelischen Kirchengemeinde Roxel, Albachten, Bösensell, wenn in diesem Jahr die Nicolaikirche abgerissen wird und damit vor Ort keine eigenen Räumlichkeiten für Gottesdienste mehr zur Verfügung stehen? Über diese Frage machen sich so manche Roxeler Gedanken. Wie unsere Zeitung erfuhr, führen die Verantwortlichen der Gemeinde bereits Gespräche, um eine Lösung für das Problem zu finden.

Wie berichtet, wird ein Investor aus Nordwalde die Nicolaikirche in absehbarer Zeit abreißen und durch einen Neubau ersetzen, in dem es dann auch wieder Räume für die evangelische Gemeinde gibt. Doch während der Bauphase, die sich bis ins Jahr 2020 erstrecken soll, fehlt den Roxeler Protestanten der notwendige Platz, um sich im Heimatort zu Gottesdiensten sowie kirchlichen Veranstaltungen und Kreisen zu versammeln. Als eigene Immobilie bietet sich der Gemeinde nur noch das Matthias-Claudius-Haus in Albachten an, was im Falle des Falles ständige Anfahrten in den Nachbarort mit sich brächte.

Damit die evangelischen Christen während der langen Abriss- und Umbauphase vor Ort doch noch Gottesdienste feiern können, haben deren Verantwortliche nun Kontakt zur katholischen Kirchengemeinde St. Pantaleon aufgenommen. Nach Auskunft des Presbyteriums-Vorsitzenden Volker Neveling würde die evangelische Gemeinde für den betreffenden Zeitraum gerne Räumlichkeiten der Roxeler Katholiken nutzen. Gedacht sei dabei in erster Linie an die Pantaleon-Kirche, die vielleicht in Randzeiten zur Verfügung gestellt werden könne. Auch die Friedhofskapelle könne eine Option sein, sagt der Presbyteriums-Vorsitzende: „Wir sind dabei, die Modalitäten zu klären.“

Laut Neveling will sich das Presbyterium in Kürze mit einem möglichen Zeitplan befassen. Aktuell sei aber noch gar nichts beschlossen. Er stehe mit Dr. Timo Weißenberg, dem leitenden Pfarrer der Pfarrei St. Liudger, in Kontakt, was dieser auf Anfrage unserer Zeitung auch bestätigte: „Wir sind miteinander im Gespräch.“

Die katholische Kirchengemeinde sei willens, mit den protestantischen Gesprächspartnern nach einer gemeinsamen Lösung zu suchen, unterstreicht Weißenberg. Sobald diese eine konkrete Anfrage vorlegen könnten, werde man sich zusammensetzen und der evangelischen Gemeinde nach Möglichkeit Hilfe anbieten. Gebe es keine Überschneidungen, dann könne den evangelischen Christen wohl auch die Nutzung der St.-Pantaleon-Kirche ermöglicht werden.

Sollte es zu einer Übereinkunft zwischen den beiden Kirchengemeinden kommen, dann würde dies vom Roxeler Heimat- und Kulturkreis im Zeichen der Ökumene ausdrücklich begrüßt, versichert dessen Vorstandsmitglied Beatrix Temlitz. Der Kreis habe in dieser Hinsicht bereits eine Anfrage an die katholische Gemeinde geschickt, jedoch noch keine Antwort erhalten. Vorstellen können die Heimat- und Kulturfreude sich übrigens auch eine Nutzung des katholischen Pfarrheims durch die evangelische Gemeinde.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6390384?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F142%2F
Münsters Open-Air-Kinoprogramm 2019
Sommer-Filmnächte: Münsters Open-Air-Kinoprogramm 2019
Nachrichten-Ticker