Heimat- und Kulturkreis Roxel
Traumstrände und goldene Tempel

Münster-Roxel -

Viermal lädt der Heimat- und Kulturkreis in diesem Jahr zu neuen Ausgaben seiner Foto- und Filmreportagen ein. Von Roxel aus geht es in die weite Welt.

Freitag, 15.02.2019, 19:00 Uhr
Zählt zu den Reisezielen der Reportagen-Reihe des Heimat- und Kulturkreises: das südostasiatische Land Myanmar.
Zählt zu den Reisezielen der Reportagen-Reihe des Heimat- und Kulturkreises: das südostasiatische Land Myanmar. Foto: Rainer Kessel

„Jede Reise eröffnet neue Horizonte“, meinen die Mitglieder des Vorstandsteams des Roxeler Heimat- und Kulturkreises. Und damit jeder in die weite Welt eintauchen kann, bietet der Kreis auch in diesem Jahr wieder seine Reihe „Foto- und Filmreportagen – Von Roxel in die Welt“ an. Diesmal sind vier Abendveranstaltungen vorgesehen.

„In unseren Reportagen möchten wir mit eindrucksvollen Bilden und spannenden Geschichten die Faszination am Reisen und an fremden Kulturen mit anderen Menschen teilen“, erläutern die Organisatoren der beliebten Reihe, die stets donnerstags um 19 Uhr im Hotel-Restaurant Brintrup (Roxeler Straße 579) stattfindet. Der Eintritt ist frei. Alle Interessierten sind dazu willkommen.

Start der Reportagen-Reihe ist am 7. März mit einem Beitrag von Dr. Martin Franz mit der Überschrift „Ostpolnisches Kleinod“. Zu sehen sein wird dabei unter anderem viel Sehenswertes aus romantischen Dörfern im dünn besiedelten Nordosten Polens. So zum Beispiel auch die dortigen urigen Holzhäuser mit ihren prächtig geschnitzten Verzierungen und bunten Fensterläden. Auch der Fluß Narew, bunte Uferwiesen und malerische Schilfgebiete im Wandel der Jahreszeiten werden nicht ausgespart. Präsentiert wird eine „ganz persönliche Liebeserklärung an eine bezaubernde Landschaft“.

Nach Südostasien geht es am 11. April mit Rainer Kessel. Er entführt seine Zuschauer ins „goldene Land“ Myanmar. Es stand jahrzehntelang unter Militärherrschaft, war weitgehend verschlossen und öffnet sich erst seit einigen Jahren dem Tourismus. Das früher Burma genannte Land hat vielerlei Attraktionen zu bieten: prächtige goldene Tempel, tropische Landschaften sowie eine beeindruckende Flora und Fauna.

Mit Wolfgang Schürmann können die Besucher der Reportagen-Reihe am 10. Oktober in den pazifischen Nordwesten Amerikas, nach Kanada und in die USA, reisen. Traumstrände, Wanderdünen, Vulkane und Regenwälder will der passionierte Mecklenbecker Fotoamateur im Rahmen einer Multivisionsshow zeigen. Seehunde, Seeotter, Schwarzbären und Wale werden dabei ebenso zu sehen sein wie Surfer und Paddler.

Die letzte Foto- und Filmreportage des Jahres 2019 wird am 14. November vom Dr. Ulrich Kroker bestritten. Mit ihm geht es in den Norden Indiens. Zeigen wird der Mecklenbecker dabei die faszinierende Tierwelt – vom wilden Tiger bis hin zum kleinen Nektarvogel – in den verschiedenen Nationalparks. Ebenso wird es Paläste, Festungen und diverse Kulturstätten zu sehen geben. Doch auch das typisch indische Verkehrschaos mit den heiligen Kühen mittendrin wird von Kroker nicht ausgespart.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6393702?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F142%2F
Hagelschauer und Glätte führen zu mehreren Unfällen
Verkehrsbehinderungen auf A31: Hagelschauer und Glätte führen zu mehreren Unfällen
Nachrichten-Ticker