„Forum Roxel“
Kuhmann auf dem Führungsposten

Münster-Roxel -

Das Forum Roxel hat in den vergangenen Jahren vieles bewegt. Darin waren sich die Mitglieder auf der Jahreshauptversammlung mit ihrem scheidenden Vorsitzenden Marcus Hewing einig.

Donnerstag, 25.04.2019, 18:00 Uhr aktualisiert: 28.04.2019, 18:52 Uhr
Mit neuem Vorstand geht das Forum Roxel in ein neues Vereinsjahr (v.l.): Thomas Freisfeld (Internetbeauftragter), Marcus Hewing (bisheriger Vorsitzender), Katharina Hölscher (Schriftführerin), Peter Koch-Tölken (bisheriger Schatzmeister), Andreas Hölscher (zweiter Vorsitzender), Daniel Kuhmann (neuer Vorsitzender), Björn Koch (Beisitzer für das Maibaumfest) und Janine Koch (Marketing).
Mit neuem Vorstand geht das Forum Roxel in ein neues Vereinsjahr (v.l.): Thomas Freisfeld (Internetbeauftragter), Marcus Hewing (bisheriger Vorsitzender), Katharina Hölscher (Schriftführerin), Peter Koch-Tölken (bisheriger Schatzmeister), Andreas Hölscher (zweiter Vorsitzender), Daniel Kuhmann (neuer Vorsitzender), Björn Koch (Beisitzer für das Maibaumfest) und Janine Koch (Marketing). Foto: sn

„Man geht mit einem weinenden Auge“, meinte Marcus Hewing , der bisherige Vorsitzende des „Forums Roxel“. Er hatte es vorher angekündigt. Und hatte jemand gehofft, Hewing würde von seinem Entschluss aufzuhören abrücken, wurde er spätestens auf der Jahreshauptversammlung im Restaurant Brintrup eines Besseren belehrt: Hewing trat nicht mehr für seinen Posten an. „Damit ist meine Zeit hier vorüber“, sagte er, nicht ohne sich noch kräftigen Applaus abzuholen.

„Wir haben viel bewegt“, meinte Hewing, es sei eine fruchtbare Zusammenarbeit im Vorstand gewesen. Und: „Es hat mir Spaß gemacht.“ Er habe inzwischen sehr viele Ämter in den verschiedensten Funktionen und in den unterschiedlichsten Vereinen von Roxel ausgeübt: „Herzlichen Dank für die Zeit hier!“

Eine Funktion kam an diesem Abend noch hinzu. Nämlich die als Versammlungsleiter für die anstehenden Wahlen. Da war natürlich erst einmal das Amt des ersten Vorsitzenden, das neu besetzt werden musste.

Der bisherige Schriftführer Daniel Kuhmann stellte sich dem Votum und gewann einstimmig. Er ist der neue Mann an der Spitze vom „Forum Roxel“. Zweiter Vorsitzender bleibt Andreas Hölscher.

Das Amt des Schriftführers übernimmt Katharina Hölscher, die vorher Marketing-Aufgaben innehatte.

Noch ein Abschied: Auch Schatzmeister Peter Koch-Tölken trat nicht mehr zur Wahl an. Er konnte erneut solide Zahlen vorlegen: „Das Forum ist für die nächsten Jahre bestens aufgestellt.“ Das sei heute sein letzter Kassenbericht gewesen, fügte er an. Als Nachfolger wählten die Mitglieder Norbert Robben in dessen Abwesenheit.

Die weiteren Posten: Björn Koch bleibt als Beisitzer für das Maibaumfest zuständig, für die Website zeichnet weiterhin Thomas Freisfeld verantwortlich. Janine Koch ist alleinige Beisitzerin für das Marketing, der Vorstand will sie aber bei ihren Aufgaben tatkräftig unterstützen.

In den Vergabeausschuss wurden Marcus Hewing, Rainer Bonato, Guido Bergmann, Thomas Freisfeld und Björn Koch gewählt.

Was sind die Themen, um das sich das „Forum Roxel“ in Zukunft kümmern wird? Das soll beim nächsten Vereinsstammtisch erörtert werden, der im Sommer stattfinden soll. Einladungen gehen dafür noch heraus. Einen Punkt sprach Andreas Hölscher bereits an: Die Roxeler Vereine sollten die Stelen am Ortseingang, an denen auch Veranstaltungshinweise angebracht werden können, noch besser nutzen. Im Sommer und zu Weihnachten werde dies auch schon getan. Nur: „Zwischendurch hängt gar kein Schild dran.“ Abgesehen natürlich von denen des „Forums Roxel“.

Auch beim Thema Datenschutzgrundverordnung (DGSVO) ist man weiterhin am Ball. Es gibt nach wie vor die Idee einer Schulung für Vereinsvertreter. Immerhin sei die DGSVO ein „Riesen-Thema“, so Thomas Freisfeld. Aber es sei schwer, einen Termin zu finden, auch weil fachkundige Referenten aufgrund der großen Nachfrage zum aktuellen Thema ausgelastet seien.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6564662?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F142%2F
Müll am Aasee: Viele Standpunkte, noch mehr Müll
Nach dem Feiertag am 1. Mai waren die Aasee-Wiesen mit Müll übersät.
Nachrichten-Ticker