Roxeler Kinderkleider-Basar
Warteschlangen vor der Schulaula

Münster-Roxel -

Es gibt ihn schon seit Jahrzehnten: Der Flohmarkt für Kinderbekleidung in Roxel ist bei Käufern und Verkäufern beliebt. Die Resonanz spricht für sich.

Montag, 09.09.2019, 19:00 Uhr aktualisiert: 10.09.2019, 18:20 Uhr
Annelie Homann leitet seit vielen Jahren den Flohmarkt für Kinderbekleidung in der Friedensreich-Hundertwasser-Schule
Annelie Homann leitet seit vielen Jahren den Flohmarkt für Kinderbekleidung in der Friedensreich-Hundertwasser-Schule Foto: ann

Der Flohmarkt für Kinderbekleidung in der Aula der Sekundarschule ist in Roxel eine feste Institution. Auch dieses Mal fand er große Resonanz. Bereits vor der Öffnung bildeten sich Warteschlangen interessierter Eltern und Großeltern am Eingang.

Hauptorganisatorin des Markts ist Annelie Homann . Sie hat das große Kauf- und Verkaufsgeschäft auf Kommissionsbasis seit über 35 Jahren leitend in der Hand – ehrenamtlich wohlgemerkt. Denn die Einnahmen, bestehend aus 20 Prozent des Verkaufserlöses und dem Ergebnis der Cafeteriakasse, gehen an das Roxeler Sozialbüro sowie an andere soziale Einrichtungen. Der Einsatz über zwei Tage mit Aufbau, Auszeichnung, Verkauf, Abbau und Abrechnung dauert rund 17 Stunden.

Jeder Verkäufer kann bis zu drei Kisten Kleidung für den Verkauf abgeben, die gesichtet, sortiert und ausgezeichnet werden müssen. Diesmal waren es 100 Kommissionen, die es zu verkaufen galt. Annelie Homann hatte etwa 30 Helferinnen und Helfer zur Seite, die sie am Vorabend traditionell mit Spaghetti-Bolognese bewirtete. „Leider nimmt die Verbindlichkeit im Helferteams im Vergleich zu früheren Zeiten ab“, bedauert sie.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6915051?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F142%2F
Frau bei Verkehrsunfall gestorben
(Symbolfoto) 
Nachrichten-Ticker