Liederabend des Heimat-und Kulturkreises
Literarischer Konzertgenuss mit lokalem Roxel-Bezug

mÜNSTER-rOXEL -

Einen besonderen Liederabend bot der Heimat-und Kulturkreis (HKK) im Foyer der Sekundarschule. Es war ein echtes „Roxel-Konzert“, denn die Verfasserin der Verse stammte ebenso aus Roxel, wie der Komponist, auch wenn beide sich in ihrer Lebenszeit um gut 80 Jahre verfehlt haben.

Sonntag, 13.10.2019, 18:48 Uhr aktualisiert: 15.10.2019, 18:34 Uhr
Clemens Rave und Annette Kleine bestritten den Liederabend mit Gedichten von Annette von Droste-Hülshoff, die der Roxeler Volker Güth vertont hatte.
Clemens Rave und Annette Kleine bestritten den Liederabend mit Gedichten von Annette von Droste-Hülshoff, die der Roxeler Volker Güth vertont hatte. Foto: ann

Der Mediziner Prof. Dr. Volker Güth , Jahrgang 1929, hat im Laufe seines Lebens bis heute Gedichte und Teile aus Gedichten von Annette von Droste-Hülshoff vertont. Anlässlich seines bevorstehenden „runden“ Geburtstags organisierte der HKK einen exquisiten Konzertabend mit der Mezzosopranistin Annette Kleine (sie war unter anderem Schülerin von Fischer-Dieskau und unterrichtet Gesang an der WWU und der Uni Köln) sowie mit Prof. Clemens Rave, der neben internationaler Konzerttätigkeit als Pianist ebenfalls an der WWU lehrt.

Dr. Gunnar Teske vom HKK freute sich, über die deutliche Resonanz, den dieser Liederabend fand, obwohl die Texte der großen Tochter Roxels nicht einfach seien. Der Germanist Dr. Jochen Grywatsch, Leiter der Droste-Forschungsstelle, brachte mit Informationen die Texte den Zuhörern näher. Dazu gehörten neben bekannten Naturgedichten auch das Werk „Am Turm“, in dem der Grundkonflikt der Dichterin zwischen Anpassung und Freiheitsstreben deutlich wird. In der Vertonung konnten dementsprechend gefühlsselige Harmonien nicht erwartet werden. Volker Güth, der selber kein Instrument spielt, sondern nur am Klavier „ausprobiert“, wie er selber sagt, hatte das letzte Stück „Das Feuer“ eigens für dieses Konzert komponiert.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6998324?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F142%2F
Mehr Glanz für die Promenade
Münsters grünes Glanzstück, die Promenade, soll nach einer umfassenden Bestandsaufnahme komplett saniert werden. Dafür will die Stadtverwaltung im kommenden Jahr ein Gesamtkonzept vorstellen.
Nachrichten-Ticker