Evangelische Kirchengemeinde Roxel, Albachten, Bösensell
Die letzten Tage der Nicolaikirche

Münster-Roxel -

Auf dem kirchlichen Gelände an der Paul-Gerhardt-Straße ist der Abrissbagger im Einsatz: Das evangelische Gotteshaus wird abgerissen.

Montag, 21.10.2019, 19:00 Uhr
Der Abrissbagger hat bereits gute Arbeit geleistet: Vom Pfarrbüro, der Wohnung des Pfarrers sowie dem Gemeindesaal samt Nebenräumen ist nichts mehr zu sehen. In Kürze wird auch die Nicolaikirche verschwunden sein.
Der Abrissbagger hat bereits gute Arbeit geleistet: Vom Pfarrbüro, der Wohnung des Pfarrers sowie dem Gemeindesaal samt Nebenräumen ist nichts mehr zu sehen. In Kürze wird auch die Nicolaikirche verschwunden sein. Foto: sch

Läuft alles wie vorgesehen, dann wird das Gelände, auf dem im Jahr 1965 die Roxeler Nicolaikirche errichtet wurde, in rund sechs Wochen komplett freigeräumt sein. So lange dauere es, da auch die Fundamente entfernt werden müssten. Das war am Montag von der mit dem Abriss des evangelischen Gotteshauses beauftragten Ahauser Firma zu erfahren. Bekanntlich soll auf dem kirchlichen Areal an der Paul-Gerhardt-Straße ein Neubau entstehen.

Die Arbeiten vor Ort sind bereits im vollen Gange. Des Öfteren schauen Anwohner und Passanten zu, wie der Abrissbagger hinter dem Bauzaun Zug um Zug Teile des Nicolaikirchen-Komplexes abträgt. Seit einer Woche wird abgerissen. Mittlerweile ist vom Gemeindebüro, der Wohnung des Pfarrers sowie dem Gemeindesaal samt Nebenräumen nichts mehr zu sehen. In Kürze wird auch der Kirchenraum nebst Turm für immer verschwinden. Bereits Ende Mai war die Nicolaikirche – wie berichtet – im Rahmen eines feierlichen Gottesdienstes und im Beisein des zwischenzeitlich verstorbenen Superintendenten Ulf Schlien entwidmet und damit für den Abriss vorbereitet worden.

Der Start des Arbeiten verlief ein wenig holprig: Gleich zum Auftakt kam es auf dem Grundstück zu einem Kurzschluss. Dieser führte dazu, dass Anwohner keinen Strom hatten, wofür sich die evangelische Kirchengemeinde mit einem Flyer bei den Nachbarn entschuldigte. Nach Angaben der Stadtwerke wurde ein Stromkabel durchtrennt, was dazu führte, dass drei Haushalte rund anderthalb Stunden ohne Stromversorgung waren.

Nach erfolgtem Abriss des Nicolaikirchen-Komplexes will der in Nordwalde ansässige Investor Thomas Vennemann auf dem Erbpachtgrundstück der Kirchengemeinde einen Neubau errichteten. Vennemann, der auch das Paulushof-Projekt in Mecklenbeck verwirklichte, wird an der Paul-Gerhardt-Straße eine zweiteilige Immobilie mit barrierefreien Wohnungen für Senioren sowie einem Kirchenraum und Gemeinderäumen schaffen. Letztere wird die evangelische Kirchengemeinde nach der Fertigstellung von ihm anmieten.

Wie die Gemeinde den Nachbarn mitgeteilt hat, wird es rund anderthalb Jahren dauern, bis die anstehenden Bauarbeiten auf dem Kirchengrundstück beendet werden. Bis zum Zeitpunkt, an dem die neuen Räume genutzt werden können, hält die evangelische Gemeinde Roxel, Albachten, Bösensell einen Teil ihrer Gottesdienste im Albachtener Matthias-Claudius-Haus (Osthofstraße 6) ab. Dorthin ist auch das Pfarrbüro umgezogen. Darüber hinaus wird in Absprache mit der katholischen Pfarrei St. Liudger an einigen Sonntagen auch die St.-Pantaleon-Kirche für die evangelischen Gottesdienste genutzt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7014420?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F142%2F
Rechtliche Zweifel am Zuschuss
Stadion-Debatte im Rat : Rechtliche Zweifel am Zuschuss
Nachrichten-Ticker