Konzert des Feuerwehr-Musikkorps und des Jugendchors Roxel
Gemeinsam klanglich voll auf Kurs

MÜNSTER-ROXEL -

Es war eine musikalische Kreuzfahrt mit vielen Attraktionen.

Dienstag, 26.11.2019, 05:30 Uhr aktualisiert: 26.11.2019, 06:01 Uhr
Der 27-jährige Florian Kokscht hielt das Musikkorps der Freiwilligen Feuerwehr beim maritim angehauchten Konzert in Roxel erstmals klanglich auf Kurs.
Der 27-jährige Florian Kokscht hielt das Musikkorps der Freiwilligen Feuerwehr beim maritim angehauchten Konzert in Roxel erstmals klanglich auf Kurs. Foto: sn

„Ich bin heute Ihr Käpt‘n´ – auf dem Löschboot“, rief Münsters ehemaliger Feuerwehrchef Benno Fritzen in der Aula der Friedensreich-Hundertwasser-Schule dem Publikum zur Begrüßung zu. Dann räusperte sich Fritzen und korrigierte sich: „Nein, auf der ,MS on tour´“.

Bis zu diesem Zeitpunkt gab es zur Einstimmung Möwengekreisch und Meeresrauschen aus den Lautsprecherboxen, doch dann folgte eine geballte Ladung Live-Musik. Begeistern konnten das Musikkorps der Freiwilligen Feuerwehr , der Jugendchor Roxel und nicht zuletzt Moderator Benno Fritzen.

„Seit 44 Jahren machen wir das schon“, sagte Martin Brockhaus, der Sprecher des Musikkorps. Jedes Jahr gibt es ein großes Gemeinschaftskonzert. 2019 war erstmals der 27-jährige Florian Kokscht als Dirigent mit an Bord. Für eine frische musikalische Meeresbrise war also gesorgt.

„Problem der Reederei“

Allerdings: Fritzen machte anfangs ein „Problem der Reederei“ aus, die „Seekarten“ seien verloren gegangen. Diese seien für die Moderation aber erforderlich. Die Aufzeichnungen des Moderators fanden sich aber schnell wieder an. Für den Finder gab es eine Einladung zum „Käpt´ns Dinner“.

Die musikalische Kreuzfahrt konnte losgehen. Und Christina Drude , Sprecherin des Jugendchors, versprach: „Das wird cool heute!“ Zunächst ging es aber in wärmere Breitengrade, nach Spanien. Vor den dortigen Küsten soll es einst eine Seeschlacht gegeben haben, von der „The Legend Of Maracaibo“ handelt. Ein großer Einstieg in den Abend. Es folgte Maritimes von Verdi.

Spice Girls

Dann enterte der Jugendchor die Bühne. Das schon legendäre „Wannebe“ von den Spice Girls trugen die jungen Sängerinnen und Sänger mit viel Elan vor. Danach ging fast alles wie von selbst. Der Jugendchor zog wirklich alle Register. Auf Hochzeiten habe man die Stücke eingespielt, sagte Christina Drude. Und da wird mitunter tüchtig gefeiert. Ein Rock´n´Roll-Medley war zu hören, die größten Hits von den „Ärzten“ und Totos „Africa“, in einem Arrangement von Roger Emerson.

Prächtige Klangerlebnisse gab es erwartungsgemäß auch vom Musikkorps, das sich etwa an das „Phantom der Oper“ heranwagte, den „Margaretenmarsch“ zum Besten gab und mit „Olympic Spirit“ an den olympischen Geist erinnerte. Am Ende traten Jugendchor und Musikkorps gemeinsam auf: „When You Believe“ (Wenn du glaubst) hieß es da. Aber das Urteil des Publikums über das Konzert war keine Glaubenssache: Das war ein grandioser Abend.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7089811?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F142%2F
Stadt lässt erneut Grundstück von Kinderhauser Müllsammler räumen
Mann in Gewahrsam genommen: Stadt lässt erneut Grundstück von Kinderhauser Müllsammler räumen
Nachrichten-Ticker