Beratungsstelle für Hörbehinderte
„Mit Herz und Hand“ 40 Jahre kommuniziert

MÜNSTER-MECKLENBECK -

Seit vier Jahrzehnten wird hier mit Rat und Tat geholfen.

Mittwoch, 27.11.2019, 05:30 Uhr
Über das 40-jährige Bestehen der Beratungsstelle für Hörbehinderte freuten sich (v.l.) Gebärdendolmetscherin Charlotte Schmitz-Hübsch, Esther Lißeck, Ute Tillmann (beide Beratungsstelle) sowie Timo Plaß, Geschäftsführer der „PariSozial Münsterland“.
Über das 40-jährige Bestehen der Beratungsstelle für Hörbehinderte freuten sich (v.l.) Gebärdendolmetscherin Charlotte Schmitz-Hübsch, Esther Lißeck, Ute Tillmann (beide Beratungsstelle) sowie Timo Plaß, Geschäftsführer der „PariSozial Münsterland“. Foto: Annegret Lingemann

. Bürgermeisterin Karin Reismann überbrachte zum 40- jährigen Bestehen der Beratungsstelle für Hörbehinderte Menschen die Glückwünsche von Oberbürgermeister Markus Lewe.

In der Mecklenbecker Beratungsstelle werde, so Timo Plaß, Geschäftsführer beim Trägerverband PariSozial Münsterland, „mit Herz und Hand kommuniziert“. Besonders hob er das Engagement von Esther Lißeck hervor, die seit über 16 Jahren in der Beratungsstelle im Einsatz ist. Sie führte auch mit „Geschichten zum Zusehen“, die hörbehinderten Menschen ebenso Freude machten wie hörenden, durch das Programm..

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7092070?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F142%2F
Das Friedenslicht ist auf dem Weg durchs Münsterland
Das Friedenslicht erreicht am Sonntag Münster und wurde in einem feierlichen Gottesdienst weitergegeben.
Nachrichten-Ticker