Vandalismus auf Roxeler Friedhof
30-Jähriger zertrümmert Lampen und Vasen

Münster-Roxel -

Offenbar unter Drogen stand ein Mann aus dem Kreis Steinfurt, der zu später Stunde auf dem Friedhof in Roxel wütete.

Montag, 16.12.2019, 15:36 Uhr
Vandalismus: Etliche Grablichter und Vasen wurden von einem Mann aus dem Kreis Steinfurt in der Nacht von Freitag auf Samstag auf dem Roxeler Friedhof zertrümmert.
Vandalismus: Etliche Grablichter und Vasen wurden von einem Mann aus dem Kreis Steinfurt in der Nacht von Freitag auf Samstag auf dem Roxeler Friedhof zertrümmert. Foto: Kay Böckling

Der Täter wurde von der Polizei auf frischer Tat ertappt und sofort in Gewahrsam genommen: Zu Vandalismus kam es zu später Stunde in der Nacht von Freitag auf Samstag auf dem Roxeler Friedhof. Dort richtete nach Auskunft der Polizei ein 30 Jahre alter Mann aus dem Kreis Steinfurt gleich mehrere Sachbeschädigungen an.

Laut Polizeisprecher Andreas Bode stand der Mann offenbar unter Drogen. Er sei „durchgeknallt“ gewesen, als er an einer Vielzahl von Gräbern Vasen und Grablampen zertrümmerte. Ein aufmerksamer Zeuge von der benachbarten Pienersallee habe das Treiben des Mannes auf dem Friedhof bemerkt und sofort die Polizei angerufen. Die hinzugeeilten Beamten hätten den 30-Jährigen auf dem Friedhof festgenommen. Es sei Anzeige erstattet worden. Bislang gebe es 21 Geschädigte. Weitere könnten sich bei der Polizei Münster ( ✆ 0251 / 27 50) melden, so Bode.

Björn Koch bestätigt die Angaben des Polizeisprechers. Der Gartenbauer, der sich um den Roxeler Friedhof kümmert, war bereits am Folgetag vor Ort, sorgte für Ordnung und fegte die Scherben der zertrümmerten Lampen und Vasen auf den Wegen beiseite.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7137146?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F142%2F
Mögliche Bedrohungslage in der US-Kaserne in Dülmen geprüft
Terrorverdacht: Mögliche Bedrohungslage in der US-Kaserne in Dülmen geprüft
Nachrichten-Ticker