Evangelische Kirchengemeinde Roxel, Albachten, Bösensell
Adventsfeier erstmals im Seniorenzentrum

Münster-West -

Da die Nicolaikirche und der Gemeindesaal unlängst abgerissen wurden, muss sich die evangelische Kirchengemeinde derzeit stets nach neuen Räumlichkeiten für ihre Veranstaltungen umschauen. Das biete „ungeahnte Möglichkeiten der Ökumene“, meint Pfarrer Johannes Krause-Isermann.

Donnerstag, 19.12.2019, 20:00 Uhr aktualisiert: 20.12.2019, 17:56 Uhr
Gemütliches Beisammensein: Die Adventsfeier der evangelischen Kirchengemeinde Roxel, Albachten, Bösensell fand erstmalig im Seniorenzentrum „Wohnen in Pastors Garten“ statt.
Gemütliches Beisammensein: Die Adventsfeier der evangelischen Kirchengemeinde Roxel, Albachten, Bösensell fand erstmalig im Seniorenzentrum „Wohnen in Pastors Garten“ statt. Foto: ann

Bislang fand die Adventsfeier der evangelischen Gesamtgemeinde Roxel, Albachten, Bösensell stets im Gemeindesaal der Nicolaikirche statt. Doch nach dem Abriss der Kirche ist die Gemeinde heimatlos geworden und muss nun andere Orte für ihre Versammlungen finden. „Das bietet aber auch ungeahnte Möglichkeiten der Ökumene“, erkannte Pfarrer Johannes Krause-Isermann aus Hiltrup, der derzeit zusammen mit Pfarrer Dr. Christoph Nooke vertretungsweise die Gemeinde betreut. Erstmals fand die Feier im Roxeler Seniorenzentrum „Wohnen in Pastors Garten“ statt.

Krause-Isermann begrüßte die Anwesenden mit einer guten Nachricht: Die Vorbereitung für die Pfarrwahl sind in vollem Gange.“ Ein Adventskranz und eine dezent in Rot und Silber geschmückte Tanne sowie liebevoll gedeckte Tische mit Plätzchen und Kaffee sorgten für ein stimmungsvolles Ambiente. Chiv-ping Wang am Klavier und Corinne Weinheimer an der Blockflöte schufen den musikalischen Rahmen mit zwei Menuetten und dem ersten Satz der Sonate La Persa von Philbert de Lavigne.

„Macht Hoch die Tür“ und „Es kommt ein Schiff geladen“ sangen die Gemeindemitglieder. Pfarrer Krause-Isermann erläuterte dazu den geschichtlichen Hintergrund der beiden alten Kirchenlieder. Zudem wurden adventliche Geschichten vorgelesen. Susan Rodenberg sang „O du mein Trost und süßes Hoffen“ und „O komm, o komm, du Morgenstern“.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7143392?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F142%2F
Mögliche Bedrohungslage in der US-Kaserne in Dülmen geprüft
Terrorverdacht: Mögliche Bedrohungslage in der US-Kaserne in Dülmen geprüft
Nachrichten-Ticker