Heimat- und Kulturkreis Roxel
Von Annette bis zum Dreingau

Münster-Roxel -

Eine Vielzahl interessanter Veranstaltungen prägt das Jahresprogramm 2020 des Roxeler Heimat- und Kulturkreises. Der dazu herausgegebene Info-Flyer liegt in den Geschäften des Heimatorts ab sofort kostenlos aus.

Donnerstag, 16.01.2020, 19:00 Uhr aktualisiert: 17.01.2020, 18:04 Uhr
An der Eulenskulptur am Seniorenzentrum „Wohnen in Pastors Garten“, die von Rudolf Breilmann geschaffen wurde, stellten (v.l.) Dr. Paul Ottmann, Beatrix Temlitz und Michael Willruth vom Vorstandsteam des Heimat- und Kulturkreises das neue Jahresprogramm vor.
An der Eulenskulptur am Seniorenzentrum „Wohnen in Pastors Garten“, die von Rudolf Breilmann geschaffen wurde, stellten (v.l.) Dr. Paul Ottmann, Beatrix Temlitz und Michael Willruth vom Vorstandsteam des Heimat- und Kulturkreises das neue Jahresprogramm vor. Foto: h

Über mangelnde Aktivitäten können sich die Mitglieder des Roxeler Heimat- und Kulturkreises (HKK) wahrlich nicht beklagen: Das Jahresprogramm 2020 des Kreises ist soeben erschienen. Es weist neben den beliebten Foto- und Filmreportagen sowie den Kneipenvorlesungen diesmal 14 interessante Veranstaltungen auf.

Zierte im vergangenen Jahr ein Foto der mittlerweile abgerissenen Roxeler Nicolaikirche die Titelseite des Programm-Flyers, so ist auf diesem nun die Abbildung einer Skulptur zu finden. Dabei handelt es sich um die Eulenskulptur, die der 2018 im Alter von 88 Jahren verstorbene Roxeler Bildhauer Rudolf Breilmann geschaffen hat. Das Kunstwerk wurde vom Heimat- und Kulturkreis zusammen mit Breilmanns Ehefrau Renate im vergangenen Jahr am Seniorenzentrum „Wohnen in Pastors Garten“ installiert.

Los geht das Programm mit einem Besuch des Heimat- und Kulturkreises am 17. Januar im Landesmuseum. Dort steht die William-Turner-Ausstellung an. Am 10. Februar wird zur Autorenlesung ins Pfarrzentrum St. Pantaleon eingeladen. Dort stellen Dorothee und Michael Kerstin zusammen mit Dr. Gabriele Kahlert-Dunkel das Buch „Lesecafé – 169 Jahre Grotemeyer“ vor. Dabei werden Erinnerungen an das mittlerweile geschlossene münsterische Traditionskaffeehaus Grotemeyer geweckt.

Am 15. März wird der Heimat- und Kulturkreis das ökumenische Fastenessen im Pfarrzentrum bestreiten. Im vergangenen Jahr, so Vorstandsmitglied Beatrix Temlitz , habe man das schon mit Erfolg gemacht.

Der Roxeler Dichterfürstin Annette von Droste Hülshoff widmet der Kreis auch in diesem Jahr wieder eine Veranstaltung: Am 1. April wird Droste-Kennerin Margit Dohrenbusch bei Kaffee und Kuchen in der Gaststätte Kortmann über das Thema „Die Droste-Familie und Roxel“ informieren. „Wir halten die Annette-Fahne weiter hoch“, versichert Temlitz.

Am 28. April wollen die Kulturkreis-Mitglieder zwei im Metallbau engagierte Roxeler Firmen besuchen und dort hinter die „Kulissen“ schauen. Es geht um die Schäper Sportgerätebau GmbH und die Cervotec GmbH & Co. KG, beide im Roxeler Gewerbegebiet beheimatet.

Zwei Radtouren sind im Wonnemonat Mai geplant: Am 9. Mai geht es in den Bösenseller Ortskern sowie zum benachbarten Haus Alvinghof, und am 27. Mai wird zu diversen Roxeler Bauernhöfen geradelt.

Eine Tagestour ist für den 24. Juni vorgesehen. Die Altstadt von Soest und der Möhnesee sind das Ziel. Eine weitere Radtour soll am 11. August an die Aa und den Kinderbach mit acht verschiedenen Standorten im Nordosten Roxels führen.

Nach Coesfeld-Lette zieht es den Heimat- und Kulturkreis am 26. August. Dort wird das „Glasmuseum Alter Hof Herding“ besucht. Und da sich der Kreis auch der Brauchtumspflege verpflichtet fühlt, lädt er am 17. September wieder zum traditionellen Lambertussingen auf dem Pantaleonplatz ein.

Zwei Tage später, am 19. September, steht eine ganztägige Exkursion auf dem Programm: Es geht in den Dreingau, das südöstliche Kernmünsterland im Winkel zwischen oberer Ems und Lippe.

Die Jahresmitgliederversammlung des Heimat- und Kulturkreises, die stets mit einem geselligen Grünkohlessen verbunden wird, ist für den 20. November im Restaurant Brintrup anberaumt. Letzter Programmpunkt im Jahr 2020 ist am 1. Dezember ein Besuch im münsterischen Picasso-Museum. Dort lassen sich die Roxeler die Jubiläumsausstellung „Miró / Picasso – Eine Künstlerfreundschaft“ näher bringen.

„Wir laden alle Bürgerinnen und Bürger Roxels sowie der Nachbargemeinden herzlich ein, unsere geplanten Veranstaltungen zu besuchen“, unterstreicht das Vorstandsteam des Heimat- und Kulturkreises.

Zum Thema

Das Jahresprogramm des Heimat- und Kulturkreises liegt ab sofort in vielen Roxeler Geschäften aus.

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7197858?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F142%2F
Kampf gegen Steinwüsten und Schottergärten
Münster soll wieder grüner werden: Kampf gegen Steinwüsten und Schottergärten
Nachrichten-Ticker