Jahreshauptversammlung der BSV-Tennisabteilung
Clubheim-Sanierung erfolgreich beendet

Münster-Roxel -

Roxels Tennisfreunde können sich über eine moderne Anlage mit deutlich mehr Platz für Duschen und Umkleidekabinen freuen. „Bei uns ist alles neu“, sagt der Vorsitzende Klaus Ermeling.

Mittwoch, 12.02.2020, 18:13 Uhr aktualisiert: 13.02.2020, 16:50 Uhr
Das Vorstandsteam rund um den 1. Vorsitzenden Klaus Ermeling (6. v. l. ) kann sich über einen gelungen Umbau des Clubheims freuen.
Das Vorstandsteam rund um den 1. Vorsitzenden Klaus Ermeling (6. v. l. ) kann sich über einen gelungen Umbau des Clubheims freuen. Foto: sn

Die wichtigste Nachricht zuerst: „Wir haben keine Sturmschäden erlitten“, freute sich Klaus Ermeling , erster Vorsitzender der Tennisabteilung des BSV Roxel auf deren Jahreshauptversammlung am Dienstagabend. Sowohl die acht Ascheplätze, als auch das frisch renovierte Clubheim blieben unversehrt.

Allgemeines Aufatmen bei der Tennisabteilung: Wenn es überhaupt einen geeigneten Zeitpunkt für Wetterschäden geben hätte, so wäre er derzeit sicher nicht gewesen. „Bei uns ist alles neu“, sagte Ermeling, und spielte damit auf die umfassende Sanierung des 1982 gebauten Clubheims an.

Diese sei nunmehr beendet, konnte Schriftführer Ansgar Merten verkünden. Für die Duschen und Umkleidekabinen gebe es jetzt doppelt soviel Platz wie zuvor. Besonders in den Sommermonaten, so habe man gemerkt, sei Bedarf dafür dagewesen. Und: „Es gibt nun 20 Kleiderhaken statt zehn.“ Auch eine neue Lüftungsanlage wurde installiert.

Wenn schon, denn schon: Mit viel Eigenarbeit haben die Mitglieder auch den Hauptraum des Clubheims auf Vordermann gebracht. Sie haben ihn frisch gestrichen, die Deckenbeleuchtung ist erneuert worden, und auch die Außenfassade ist inzwischen fertiggestellt. Weil das Clubheim insgesamt „größer“ geworden ist, nahmen sich die Aktiven folgerichtig auch die Terrasse vor und pflasterten sie auf einer Länge von 4,5 Metern. Viele betrachten es zudem als Erleichterung, dass der Zugang zukünftig barrierefrei und rollstuhlgerecht ist.

Die Mitglieder sind rundum zufrieden mit dem Stand der Dinge. Vorsitzender Klaus Ermeling konnte mit Fug und Recht sagen: „Es war ein arbeitsintensives Jahr.“ Seine ersten 365 Tage an der Spitze der Tennisabteilung waren geprägt von den Umbauarbeiten. Der Vorstand, der im vergangenen Jahr fast komplett erneuert wurde, hat kräftig mitangepackt. „Wir sind eine echte Mannschaft“, lobte der Vorsitzende. „Eine, bei der jeder seinen Einsatz bringt, auch über das Obligatorische hinaus.“ Während 2019 fast alle Personalien neu waren, herrscht jetzt Kontinuität. Kassenwartin Simone Schlagheck wurde ebenso im Amt bestätigt wie die beiden Jugendsportwartinnen Heike Fleischen und Katja Vergers.

In diesem Jahr stehen zwei Dinge an. „Nach dem Umbau des Clubheims kümmern wir uns um die Außenanlagen“, sagte Ansgar Merten. Außerdem kann ein Jubiläum gefeiert werden. Denn die Tennisabteilung des BSV Roxel wurde am 28. Februar 1980 gegründet. Genau 40 Jahre und einen Monat später wird der Geburtstag kräftig gefeiert. Es soll eine große Jubiläumsparty geben, und die steigt am 28. März (Samstag) um 19.30 Uhr im Clubheim.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7256316?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F142%2F
Nachrichten-Ticker