Jahresversammlung der Roxeler Reit- und Fahrvereins
„Bahn frei!“ in der neuen Reithalle

Münster-Roxel -

Am 16. August lädt der Roxeler Reit- und Fahrverein zur Nutzung der neuen Reithalle ein. Trotz erschwerter Bedingungen konnte sie fertiggestellt werden.

Freitag, 14.08.2020, 19:48 Uhr aktualisiert: 17.08.2020, 17:24 Uhr
Das aktuelle Vorstandsteam des Roxeler Reit- und Fahrvereins (v.l.): Vorsitzender Christian Gäher, Schriftführerin Sophie Pier-Eiling, Vize-Vorsitzender Michael Hufelschulte, Jugendwartin Claudia Zölzer, Sarah Havixbeck-Hartmann und Marelene Lienesch (stellvertretende Jugendwartinnen) sowie Beisitzer Christian Lienesch.
Das aktuelle Vorstandsteam des Roxeler Reit- und Fahrvereins (v.l.): Vorsitzender Christian Gäher, Schriftführerin Sophie Pier-Eiling, Vize-Vorsitzender Michael Hufelschulte, Jugendwartin Claudia Zölzer, Sarah Havixbeck-Hartmann und Marelene Lienesch (stellvertretende Jugendwartinnen) sowie Beisitzer Christian Lienesch.

Das Jahr 2020 wird die Geschichte des Roxeler Reit- und Fahrvereins prägen, und zwar nicht nur aufgrund der Corona-Pandemie, sondern vor allem durch den unter deutlich erschwerten Bedingungen fertig gestellten Reithallenneubau. Das zeigte sich einmal mehr bei der Jahreshauptversammlung des Vereis im Restaurant Brintrup .

Die Mitglieder ließen sich nicht entmutigen. Sie trotzten den erschwerten Bedingungen und brachten mit großem Engagement jede Menge Eigenleistungen ein. Zumal laut einer Mitteilung der Roxeler Reiter auch noch die Instandhaltung der gesamten Anlage sowie mehrere Lehrgänge und Stützpunkttrainings des Jugend- und Juniorenkaders des Provinzialverbands nach Aufhebung des Corona-Lockdowns zu bewältigen waren.

Pünktlich zum 1. August konnten die ersten neuen Vereinsmitglieder und ihre Pferde in den an die neue Reithalle angrenzenden Boxen begrüßt werden. Am Sonntag (16. August) heißt es ab 11 Uhr „Bahn frei!“ in der neuen großzügigen Reithalle. Spätestens wenn die teils noch aufwendigen Restarbeiten auf der Vereinsanlage abgeschlossen sind, soll es eine Einweihungsfeier geben, zeigte sich Vereins-Chef Christian Gäher zuversichtlich.

Der Bericht des Vorsitzenden war durch die zahlreichen zu koordinierenden Corona-Maßnahmen sowie den Hallenneubau geprägt. Damit verbunden war auch ein Wechsel in der Versorgung der eingestallten Pferde: Paul Brintrup hat im Mai den „Staffelstab“ als langjähriger Futtermeister an Lisa Wortmann übergeben, die sich aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung in diversen Ställen rasch einarbeiten konnte.

Die Berichte der Schriftführerin und der Kassenführerin waren durchweg positiv, stimmten angesichts der veränderten Situation im Corono-Jahr 2020 aber auch nachdenklich. Sophie Pier-Eiling ließ als Schriftführerin das verlängerte Vereinsjahr Revue passieren: 357 Mitglieder waren beim Roxeler Reit- und Fahrverein am 1. Januar 2020 zu verzeichnen – darunter auch sehr erfolgreiche Dressur-, Spring- und Vielseitigkeitsreiter.

Erstmals war 2019 auf dem Fahrgelände ein Geländereiterwettbewerb angeboten worden. Die Fortsetzung in diesem Jahr wurde ebenso wie das Fahrturnier coronabedingt ausgesetzt.

Kassenführerin Kathrin Hufelschulte berichtete, dass aufgrund der zurückliegenden trockenen Sommer die Futterkosten gestiegen seien, und dass eine moderate Erhöhung der Boxenmiete notwendig wurde. Gleichwohl sei der Haushalt 2019 ausgeglichen. Aufgrund der diesjährigen Turnierabsagen werden die Roxeler Reiter im aktuellen Vereinsjahr deutlich weniger Einnahmen haben und stärker als bisher auf Spenden und die Eigeninitiative von Mitgliedern und Freunden angewiesen sein.

Auch Wahlen standen bei der Jahresversammlung auf der Tagesordnung: Der Vize-Vorsitzende Michael Hufelschulte sowie Schriftführerin Sophie Pier-Eiling wurden einstimmig wiedergewählt. Jugendwartin Claudia Zölzer wurde im Amt bestätigt. Zwei Stellvertreterinnen aus dem Jugendlager, Sarah Havixbeck-Hartmann und Marlene Lienesch, werden ihr zur Seite stehen. Als Beisitzer wurde Christian Lienesch ebenfalls einstimmig wiedergewählt. Neuer Kassenprüfer wird Christian Habrock sein.

Damit die neuen Mitglieder und ihre Pferde sich schnell in Roxel heimisch fühlen, gibt es eine Reihe von Vereinsaktivitäten, die angepasst an die Coronabedingungen erfolgen – Höhepunkt soll im Herbst die Fuchsjagd sein, die laut Mitteilung des Reit- und Fahrvereins nach dem derzeitigen Stand auch stattfinden wird.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7535355?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F142%2F
Nachrichten-Ticker