Instandsetzung der Paul-Gerhardt-Straße
Fahrbahn-Sanierung lässt weiter auf sich warten

Münster-Roxel -

Daran, dass die Paul-Gerhardt-Straße saniert werden soll, lässt das städtische Tiefbauamt keinen Zweifel. Allerdings gibt es derzeit dafür noch keinen festen Termin.

Dienstag, 22.09.2020, 18:10 Uhr aktualisiert: 24.09.2020, 17:40 Uhr
Die Sanierung der teils maroden Fahrbahn der Paul-Gerhardt-Straße ist geplant, aber es gibt noch keinen Termin für die Arbeiten.
Die Sanierung der teils maroden Fahrbahn der Paul-Gerhardt-Straße ist geplant, aber es gibt noch keinen Termin für die Arbeiten. Foto: sch

Bereits Anfang dieses Jahres hatte Bezirksvertreter Peter Koch-Tölken ( FDP ) – wie berichtet – bei der Stadtverwaltung nachgefragt, wann die Paul-Gerhardt-Straße endlich einer Sanierung unterzogen werden solle. Antwort dazu gab es unlängst vom Amt für Mobilität und Tiefbau. Demzufolge kann aufgrund weiterer ins Auge gefasster Arbeiten derzeit noch kein Termin vermeldet werden.

Hintergrund ist, dass die Stadt in der Paul-Gerhardt-Straße quasi in einem Aufwasch auch die dortigen Bushaltestellen barrierefrei umbauen lassen und notwendige Arbeiten am Mischwasserkanal sowie an Grundstücks- und Straßenablaufleitungen durchführen will. Das solle nach derzeitigem Stand noch in diesem Jahr angegangen werden. Wann genau lasse sich aber noch nicht sagen, heißt in der Stellungnahme des Tiefbauamts. Die Straßen- und Kanalplanung befinde sich noch in Bearbeitung. Vorgesehen sei, in der Paul-Gerhardt-Straße „lediglich Reparaturen im notwendigen Umfang“ auszuführen.

Weiterhin wird darauf hingewiesen, dass der geplante Fahrbahn-Ausbau in der Straße beitragsauslösend sei. Soll heißen: Die Stadt will die Anlieger für einen Teil der anfallenden Kosten zur Kasse bitten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7597060?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F142%2F
Nachrichten-Ticker