Evangelische Kirchengemeinde Roxel, Albachten, Bösensell
Lob und Dank für scheidende Presbyter und Seelsorger

Münster-West -

Die evangelische Kirchengemeinde hat ihren Erntedank-Gottesdienst dazu genutzt, sich von den beiden Geistlichen Christoph Tobias Nooke und Johannes Krause-Isermann zu verabschieden.

Montag, 12.10.2020, 18:38 Uhr
Dank und Abschied in der Ludgeruskirche (v.l.): Andrea Deventer-Wohlhage, Dirk Reuken, Volker Neveling sowie die beiden Geistlichen Christoph Tobias Nooke und Johannes Krause-Isermann.
Dank und Abschied in der Ludgeruskirche (v.l.): Andrea Deventer-Wohlhage, Dirk Reuken, Volker Neveling sowie die beiden Geistlichen Christoph Tobias Nooke und Johannes Krause-Isermann.

Der Erntedank-Gottesdienst in der Blauen Stunde der evangelischen Kirchengemeinde Roxel, Albachten, Bösensell wurde in diesem Jahr in der katholischen Nachbargemeinde St. Ludgerus gefeiert. Er stand im Zeichen des Dankes und gleichzeitig auch der Verabschiedung von Pfarrer Dr. Christoph Tobias Nooke und Pfarrer Johannes Krause-Isermann.

Beide Geistlichen hatten in der Zeit der Vakanz den pastoralen Dienst in der evangelischen Gemeinde übernommen und diesen zudem noch ganz unbürokratisch verlängert. Gedankt wurde auch dem hauptamtlichen Mitarbeiter Jugenddiakon Dirk Reuken, der nach vierjähriger Tätigkeit zunächst im Anerkennungsjahr, dann drei Jahre durch ein Projekt von „Andere Zeiten“, seine Mitarbeit fortsetzen konnte.

Darüber hinaus wurde Andrea Deventer-Wohlhage nach achtjähriger Tätigkeit im Presbyterium und Mitarbeit in weiteren Gremien verabschiedet wie auch Volker Neveling, der ebenfalls seine Tätigkeit im Presbyterium niedergelegt hat. Der Kirchenchor der evangelischen Kirchengemeinde begleitete den Gottesdienst erstmalig seit Beginn der Corona-Pandemie mit drei Liedern im Kanon.

„Gedankt wurde den Pfarrern für den Dienst in einer Zeit des Umbruchs und Aufbruchs, in der viel Trauerarbeit begleitet wurde“, heißt es in einer Mitteilung der evangelischen Kirchengemeinde. Gleiches galt für den Jugenddiakon für dessen Aufbau der Jugendarbeit mit Jugendkreis und Konfi- Kreis, für die tatkräftige Unterstützung der Konfirmandenarbeit und die Mitwirkung an Gottesdiensten.

Lob und Anerkennung gab es für die beiden scheidenden Presbyter, die sich jahrelang dafür engagiert hatten, Kirche mitzugestalten. Sie wurden im Gottesdienst von ihren Aufgaben entpflichtet.

Einen spontanen Impuls gaben drei Jugendliche zum Thema „Es gibt noch viel mehr, wofür wir in unserem Leben dankbar sein können“. Außerdem wurde Platz gegeben, für die Möglichkeit im Stillen zu danken.

Im Erntedank-Gottesdienst wurden zudem Erntegaben für die Albachtener Lebensmitteltafel gespendet.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7629066?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F142%2F
Nachrichten-Ticker