Kreuzbundgruppe Roxel bietet Video-Konferenzen an
Virtueller Austausch und Beratung

Münster-Roxel -

Wenn persönliche Treffen wegen Corona nicht möglich sind, muss improvisiert werden. So auch bei der Kreuzbundgruppe in Roxel, die sich nun im Video-.Chat austauscht.

Dienstag, 03.11.2020, 17:44 Uhr
Improvisation in Corona-Zeiten: Die Kreuzbundgruppe bietet Video-Konferenzen an.
Improvisation in Corona-Zeiten: Die Kreuzbundgruppe bietet Video-Konferenzen an. Foto: PD

Die Kreuzbundgruppe Roxel, die sich seit vielen Jahren jede Woche im Pfarrheim St. Pantaleon trifft, hat ihre Gruppentreffen aufgrund der Corona-Pandemie ausgesetzt. In der Kreuzbund-Selbsthilfegruppe treffen sich laut einer Mitteilung der Verantwortlichen jede Woche suchtkranke Menschen, die ihr Leben ohne den Suchtstoff führen.

„Nun ist gerade diese Zeit für suchtkranke Menschen eine besonders schwere Zeit. Einsamkeit und Zukunftsängste führen leicht zu Rückfällen“, heißt es in dem Schreiben. Die Gruppe hat aber einen Weg gefunden, damit ihre Mitglieder nicht ohne das Gespräch, den Austausch mit anderen Suchtkranken, auskommen müssen.

Die Gruppe trifft sich zur gewohnten Zeit im Rahmen einer Videokonferenz. Trotzdem sind auch jetzt neue Gruppenbesucher willkommen. Die Technik lässt sich, wenn ein Internetzugang vorhanden ist, leicht einrichten. Anmeldung und Infos auch zu technischen Fragen gibt es bei Gruppenleiter Dieter Babetzky,  0151/ 10 71 74 16, oder über die Homepage www.kreuzbund-muenster.de.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7661933?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F142%2F
Nachrichten-Ticker