Jahresversammlung des Fördervereins der Roxeler Marienschule
Doreen Lechermann ist neue Vorsitzende

Münster-Roxel -

Der Förderverein der Mariengrundschule hat ein neues Vorstandsteam gekürt. Es will die pädagogische Arbeit der Marienschule in bewährter Manier sowohl finanziell als auch mit eigener Tatkraft unterstützen.

Freitag, 20.11.2020, 20:54 Uhr aktualisiert: 20.11.2020, 21:00 Uhr
Das neue Vorstandsteam des Fördervereins der Roxeler Marienschule will die ehrenamtliche Arbeit des Fördervereins fortführen und freut sich über helfende Hände.
Das neue Vorstandsteam des Fördervereins der Roxeler Marienschule will die ehrenamtliche Arbeit des Fördervereins fortführen und freut sich über helfende Hände.

Es gibt neue Gesichter im Vorstand des Fördervereins der Roxeler Marienschule: Bei der Jahreshauptversammlung wurde Doreen Lechermann zur ersten Vorsitzenden gewählt. Als Stellvertreterin wird ihr Christina Martins zur Seite stehen.

Weiterhin wurden Dr. Tobias Tebben zum Kassierer, Nina Roer zur ersten Schriftführerin, Steffi Wessels zur zweiten Schriftführerin und Cathy Hofschulte zur ersten Kassenprüferin gekürt. Als neue Vorsitzende der Schulpflegschaft steht Petra Steinföhr dem Vorstand beratend zur Seite. Für Kontinuität sorgen sollen laut einer Mitteilung des Fördervereins Schulleiterin Kerstin Ahlers, Celia Konietzka als stellvertretende Vorsitzende der Schulpflegschaft und Eva Nunes als zweite Kassenprüferin. Sie wollen auch im Schuljahr 2020/2021 wichtige Ansprechpartner für den Verein und dessen Vorstand bleiben.

Die Vorstandsmitglieder Dora Lopes, Henrike Hortmann, Francesco Alfieri, Sonja Lünnemann und Dr. Akin Yilmaz-Neuhaus wurden bei der durch die Corona-Bestimmungen etwas anderen Jahreshauptversammlung verabschiedet. „Sie haben über Jahre hinweg mit viel Freude, Herzblut, Engagement und Geschick den Förderverein geleitet“, heißt es in der Mitteilung des Vereins. Dieser unterstütze die pädagogische Arbeit der Marienschule sowohl finanziell als auch mit eigener Tatkraft.

Hervorzuheben aus den vielfältigen Maßnahmen des vergangenen Schuljahres seien vor allem die Finanzierung von Projekten zum sozialen Lernen („Teamgeister“) und zur Gewaltprävention („Mein Körper gehört mir“) sowie die Anschaffung von technischer Ausstattung zur weiteren Digitalisierung des Unterrichts.

Dank der großzügigen Teilumwidmung einer zweckgebundenen Spende der Elterninitiative „Toilettenhygiene“ (wir berichteten) könne die Digitalisierung weiter vorangetrieben werden. Die Unterstützung von bedürftigen Familien für eine uneingeschränkte Teilhabe der Schülerinnen und Schüler am Schulleben gehöre ebenfalls zu den Aufgaben des Vereins.

Das neue Team um Doreen Lechermann und Christina Martins will die ehrenamtliche Arbeit des Fördervereins fortführen. Man freue sich dabei „über jede helfende Hand, ob persönlich oder in Form von finanzieller Zuwendung“, heißt es abschließend.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7687865?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F142%2F
Nachrichten-Ticker