Digitales Adventskonzert der Roxeler Musikschule
Zoom-Meeting beschert die beliebten „Jingle Bells“

Münster-Roxel -

Da das traditionelle Adventskonzert coronabedingt nicht stattfinden kann, lud die Roxeler Musikschule kurzerhand zum Internet-Konzert ein,

Montag, 14.12.2020, 19:03 Uhr aktualisiert: 14.12.2020, 19:10 Uhr
Lehrerinnen und Lehrer der Roxeler Musikschule luden erstmals zu einem virtuellen Adventsliedersingen ein (v.l.): Ardiles Ruiz, Agnes Lindemann, Erick Paniaguar, Susanne Hirschfeld, Brigitte Gurk und davor knieend Katharina Baranova.
Lehrerinnen und Lehrer der Roxeler Musikschule luden erstmals zu einem virtuellen Adventsliedersingen ein (v.l.): Ardiles Ruiz, Agnes Lindemann, Erick Paniaguar, Susanne Hirschfeld, Brigitte Gurk und davor knieend Katharina Baranova. Foto: ann

Es war eine Uraufführung in Roxel. Die Eintrittskarten für dieses besondere Konzert waren kostenlos per Link von der Musikschule zu erhalten. Einen guten Platz konnte man sich in aller Ruhe aussuchen. Zuhause nämlich. Sogar auf die Musik-Auswahl hatten die Besucher Einfluss, denn sie konnten Wünsche anmelden. Und noch mehr – anders als bei den üblichen Konzerten war Mitsingen oder Mitmusizieren ausdrücklich erlaubt.

„Da wir diesmal nicht in gewohnter Weise zu einem Adventskonzert einladen können, haben wir uns etwas anderes überlegt. Wir möchten die Menschen zusammenbringen und mit Musik Freude bereiten“, erklärte Ekatharina Baranova. So kam die Idee, ein Konzert online anzubieten, bei dem jeder für sich mitmachen kann.

Ein paar Mikrofone wurden installiert, ein Programm zusammengestellt und die Voraussetzungen für ein Zoom-Meeting eingerichtet, bei dem die Liedertexte jeweils eingeblendet werden konnten. Mit „Tochter Zion“ begann das Konzert, es folgte „Angels watching over me“, „Gloria“ und „Fröhlich soll mein Herze springen“. Die Wünsche der zugeschalteten 33 Zuhörer zielten in das englische Repertoire: „Hark! The Herald Angels sing“, „Frosty the Snowman“ und „Jingle Bells“. „Leise rieselt der Schnee“, „Stille Nacht“ und „Feliz Navidad“ rundeten das Programm ab. Zum guten Schluss schalteten sich mehrere Zoom-Teilnehmer ein und dankten für das Konzert, das sogar von Freunden des Gitarristen Erick Paniaguar in Bolivien gehört worden war.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7723617?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F142%2F
Nachrichten-Ticker