CDU-Ratsfrau macht sich Sorgen um Roxeler Entlastungsstraße
Nordumgehung vor dem Aus?

Münster-Roxel -

Gibt es nach rund 40-jährigen Bemühungen nun doch keine Ortsumgehung zur Verkehrsberuhigung des Stadtteils Roxel? Die örtliche CDU hegt derartige Befürchtungen. Von Thomas Schubert
Mittwoch, 10.02.2021, 20:48 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 10.02.2021, 20:48 Uhr
Diesen Verlauf könnte die Roxeler Nordumgehung bekommen, wenn sie eines Tages gebaut wird. Entwurfspläne für die Entlastungsstraße liegen bei der Verwaltung seit Jahren in der Schublade.
Diesen Verlauf könnte die Roxeler Nordumgehung bekommen, wenn sie eines Tages gebaut wird. Entwurfspläne für die Entlastungsstraße liegen bei der Verwaltung seit Jahren in der Schublade. Foto: Jürgen Christ
Der Verkehr aus dem Umland, der sich tagaus, tagein durch den Ortskern ihres Heimatstadtteils quält, ist vielen Roxeler ein arger Dorn im Auge. Seit mittlerweile vier Jahrzehnten gibt es deshalb die Forderung, zur wirkungsvollen Entlastung des Zentrums eine Umgehungsstraße zu bauen – die Nordumgehung. Verwirklicht wurde sie trotz vorhandener Entwurfspläne allerdings noch nicht. Obwohl es in jüngster Zeit – wie berichtet – danach aussah, als solle die Entlastungsstraße in nächster Zeit Realität werden, macht sich Angela Stähler große Sorgen: Roxels CDU-Ratsfrau befürchtet, dass die neue Ratsmehrheit von Grünen, SPD und Volt das Projekt beerdigen will. Nach Stählers Ansicht stehen aktuell die Nordumgehung und die damit einhergehende Verkehrsberuhigung für den münsterischen Stadtteil auf dem Spiel.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7813041?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F142%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7813041?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F142%2F
Nachrichten-Ticker