Roxeler pflegt seit 35 Jahren seltene Agave
Mexikanische Blütenpracht

Münster-Roxel -

Franz Spreckelmeyer hat derzeit einen ganz besonderen pflanzlichen Schatz in seinem Garten...

Dienstag, 02.03.2021, 21:58 Uhr aktualisiert: 03.03.2021, 16:09 Uhr
Blüht in Spreckelmeyers Garten: eine drei Meter hohe Agave macroacantha.
Blüht in Spreckelmeyers Garten: eine drei Meter hohe Agave macroacantha. Foto: Spreckelmeyer

Der passionierte Roxeler Pflanzenliebhaber Franz Spreckelmeyer hat derzeit ganz besonderen Grund zur Freude: In seinem Garten, in dem nach dem abgetauten Schneechaos Winterlinge, Schneeglöckchen und Krokusse den nahenden Frühling ankündigen, blüht eine Agave macroacantha. Dabei handelt es sich um eine Pflanze aus der Gattung der Agaven, die eigentlich in den mexikanischen Bundesstaaten Puebla und Oaxaca beheimatet und auch als „Black Spined Agave“ bekannt ist.

„Da Agaven in ihrem Leben nur einmal blühen und in der Regel danach langsam absterben, ist es für mich nach etwa 35-jähriger Pflege eine besondere Freude und Belohnung, eine Blüte zu erleben“, schreibt Spreckelmeyer, der ein Faible für Kakteen hat, unserer Zeitung.

Ab Ende August 2020 habe seine Agave überraschend langsam einen Blütenstiel hervorgeschoben, der nun eine Höhe von 3,10 Metern erreicht habe. Im Winter bildeten sich im oberen Viertel Blütenstände mit zahlreichen Knospen aus, die nun langsam aufbrächen. Im Sommer habe die Agave einen sonnigen Standort im Garten gehabt, Ende November habe er sie in den Wintergarten geholt, wo sie noch knapp unter das Glasdach passte.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7848062?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F142%2F
Nachrichten-Ticker