Wie zwei Fotografen trotz großer Entfernung miteinander kooperieren
Transatlantische Freundschaft

Dass man auch über mehr als 6000 Kilometer hinweg gemeinsam beruflich erfolgreich und obendrein gut befreundet sein kann, das stellen der münsterische Fotograf Kai Pohlkamp und der Wahl-US-Amerikaner Stefan Ludwig seit einigen Jahren eindrucksvoll unter Beweis.
Dienstag, 16.03.2021, 23:54 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 16.03.2021, 23:54 Uhr
Der Wolbecker Kai Pohlkamp (l.) und der aus Roxel stammende Stefan Ludwig arbeiten trotz der großen Entfernung zwischen Deutschland und den USA erfolgreich an gemeinsamen Projekten.
Der Wolbecker Kai Pohlkamp (l.) und der aus Roxel stammende Stefan Ludwig arbeiten trotz der großen Entfernung zwischen Deutschland und den USA erfolgreich an gemeinsamen Projekten. Foto: Kai Pohlkamp
Münster-RoxelDas Arbeiten von zu Hause aus hat sich im vergangenen Jahr global durchgesetzt. Globale Kooperation wird leichter. Genau die praktizieren seit einigen Jahren die beiden Foto- und Videografen Kai Pohlkamp und Stefan Ludwig. Sie produzieren gemeinsam YouTube-Videos und Onlinekurse für andere Fotografen. In ihrer Geburtsstadt Münster haben sie sich kennengelernt, doch der Roxeler Stefan Ludwig lebt mittlerweile in Buffalo, der zweitgrößten Stadt des US-Bundesstaates New York, Kai Pohlkamp indes weiter im münsterischen Stadtteil Wolbeck. „Die Zusammenarbeit fühlt sich gar nicht an, als wären wir 6200 Kilometer voneinander entfernt”, sagt Stefan Ludwig. Die beiden telefonieren fast täglich miteinander, um gemeinsame Projekte abzustimmen. Auch per Videoanruf kommunizieren sie regelmäßig, etwa für das Aufnehmen ihres Podcasts. Über 120 Folgen sind schon online. Fast 8000 Abonnenten hat ihr Youtube-Kanal.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7870506?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F142%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7870506?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F142%2F
Nachrichten-Ticker